Behindertensportverein des Jahres 2020

Die Preisträger des NRW-Wettbewerbs „Behindertensportverein des Jahres 2020″ stehen fest. Der Wettbewerb wurde durch die Landesregierung Nordrhein-Westfalen und den Behinderten- und Rehabilitationssportverband Nordrhein-Westfalen e.V. (BRSNW) initiiert. Sieger ist der SV Blau-Weiss Aasee e.V.

Zahlreiche Vereine aus Nordrhein-Westfalen haben sich laut einer Pressemeldung auf die Ausschreibung des Behindertensportverein des Jahres 2020 mit dem Themenschwerpunkt „Kinder und Jugendförderung” beworben. Über ein Preisgeld von 5.000 Euro kann sich der SV Blau-Weiss Aasee e.V. freuen, der mit seiner integrativen Fußballabteilung eine überzeugende Bewerbung einreichte. Coronabedingt musste die geplante Preisverleihung im Rahmen der Rehacare ausfallen. Im November und Dezember soll es nun eine persönliche Ehungstour zu den Preisträgern geben. Der zweite Platz, dotiert mit 4.000 Euro, geht an den Gehörlosen TSV Essen 1910 e.V.. Platz drei geht nach Stolberg zum Tabalingo Sport und Kultur integrativ e.V.

Die Preisträger wurden von einer Jury bestehend aus Vertretern aus Sport, Politik und Gesellschaft ausgewählt. Die Preisgelder seien bei fast allen Vereinen für Erweiterungen der Sportangebote verplant, aber auch für Weierbildungen von Übungsleitern und ehrenamtlichen Unterstützern.

www.brsnw.de/vdj

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht in: Nachrichten

Sagen Sie uns Ihre Meinung!