By Oktober 14, 2019 0 Comments Weiterlesen →

Bell und Mosler rocken Trier

Dominik Mosler (#4) setzt sich gegen Nathalie Ebertz (#6), Correy Rossi (#7) und Ryan Wright (#5) durch.
Credit: Armin Diekmann

Der RSV Lahn-Dill hat am 12. Oktober im dritten Spiel in Serie gegen ein bisher ungeschlagenes Team die Oberhand behalten. Am vierten Spieltag der RBBL siegten die Mittelhessen mit  89:39 (22:9/47:15/73:31) gegen die Doneck Dolphins Trier. Überragende Akteure auf dem Parkett der Wetzlarer August-Bebel-Sporthalle waren dabei vor allem Brian Bell und Dominik Mosler, die am Ende beide ein so genanntes „Double-double“ in ihrer Statistik verbuchen konnten.

Der US-Paralympicssieger wie auch der polnische Nationalspieler waren vom Gast zu keiner Zeit der Partie zu kontrollieren. Dominik Mosler agierte unter dem Brett schnörkellos und effektiv, angelte sich zehn Rebounds und erzielte 18 Punkte in 22 Spielminuten Einsatzzeit. Seinem Kollegen Brian Bell merkte man erneut an, dass er seine neue Rolle sichtlich genoss und so seine ganze internationale Klasse in die Waagschale werfen konnte. Dies ist auch ein Verdienst des Australiers Michael Auprince, der mit zwölf Punkten und elf Rebounds das dritte „Double-double“ des Tages für seine Farben erzielte. Nach der Schlusssirene verzeichnete der Mann aus Down Under zwölf Punkte und elf Rebounds, während US-Boy Bell in 32 Einsatzminuten zwölf Rebounds und 32 Punkte erzielen konnte und dabei mit neun Assists auch noch seine Mitspieler bestens in Szene setzen konnte.

Am kommenden Wochenende tritt der RSV Lahn-Dill gegen die RBB München Iguanas an.

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht in: Sport

Sagen Sie uns Ihre Meinung!