Ein sportlicher Lichtblick

(Foto: © 2016 Uli Gasper (www.uliphoto.de)

Im kommenden Frühsommer sollen laut einer Pressemeldung in Duisburg zwei Para Sport-Highlights nahezu zeitgleich stattfinden: Das Qualifikationsturnier der deutschen Sitzvolleyballer für die Paralympics in Tokio und die inklusiven Kanu-Europameisterschaften.

Bereits im Februar wollten sich die Sitzvolleyballer die Teilnahme an den Paralympics in Tokio 2020 in Duisburg erarbeiten. Aufgrund der COVID-19-Pandemie wird das Turnier verschoben und findet offiziell vom 28. Mai bis zum 6. Juni statt 2021 statt. Sieben Mannschaften kämpfen dann um den letzten Platz für die anstehenden Paralaympics in Japan. Beim Turnier muss der erste Platz her! Deutschlands Gegner werden in Duisburg die Teams aus den USA, Kanada, Kasachstan, Kroatien, Lettland und Ukraine sein.

Außerdem sollen in diesem Sommer im Sportpark Duisburg (auf der Wedau-Bahn) die inklusiven Kanu-Europameisterschaften stattfinden. Vom 4. bis 6. Juni 2021 kämpfen dabei unter anderem die deutschen Para-Kanuten um EM-Medaillen.

www.teamdeutschland-paralympics.de

Foto: Florian Schwarback, BlackburnPhotographie
Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht in: Nachrichten

Sagen Sie uns Ihre Meinung!