By Oktober 21, 2019 0 Comments Weiterlesen →

Eine Gehhilfe, die Schmerzen verhindert?

Laut Statistischem Bundesamt sind hunderttausende Menschen von einer Funktionseinschränkung oder dem Verlust von Gliedmaßen betroffen. Häufig besteht die Notwendigkeit Krücken zu nutzen. Dies führt in vielen Fällen zu Folgeproblemen.

Die häufige und längere Benutzung von Unterarmgehhilfen kann Schmerzen in den Handgelenken verursachen.  Eine vorgebeugte Körperhaltung begünstigt ebenfalls Beschwerden. Manche Betroffene können dann die notwendige Muskelspannung gar nicht mehr aufrechterhalten, um die Gehhilfen zu halten.

Ein spanisches Startup hat aus diesem Grund die KMINA Pro Gehhilfe entwickelt. Die Belastung entsteht dank dieser nicht mehr in den Handgelenken und der vorderen Schulter, sondern wird auf die leicht geneigte Unterarmauflage verteilt.

Die KMINA Pro Gehhilfe wurde zusammen mit Dr. Jaime Usabiaga, Experte für Traumatologie und Orthopädie des Donostia Universitätsklinikums in Spanien entwickelt. Die patentierte Federung unter der Unterarmauflage erzeugt eine starke Dämpfung von Stößen und vermeidet so Schmerzen beim wiederholten Bodenkontakt. Der weiche und breite Standfuß verringert zusätzlich den Stoß bei Bodenberührung und gibt festen Halt auch auf rutschigen Oberflächen.

Die Gehhilfe ist online und in gut sortierten Sanitätshäusern erhältlich.

Credit: KMINA
Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht in: Mobilität

Sagen Sie uns Ihre Meinung!