By November 29, 2019 0 Comments Weiterlesen →

Mecuris gewinnt Digitalwettbewerb

Das Münchner Medizintechnik-Start-Up Mecuris GmbH hat den diesjährigen Tech-Gründerpreis des Innovationsnetzwerkes EIT Digital in der Kategorie „Digital Wellbeing“ gewonnen. Der Preis ist mit einem Preisgeld von 100.000 Euro dotiert. Dieser setzt sich aus 50.000 Euro Cash und einem Jahr lang Wachstumsunterstützung im Wert von 50.000 Euro durch den EIT Digital Accelerator zusammen, ein europäisches Expertenteam im Bereich Wirtschaftsentwicklung und Fundraising. Ausgezeichnet werden die besten Deep Technology Start-Ups, die für Digitalisierung und Wirtschaftswachstum in Europa stehen.

Das Münchner Medizintechnikunternehmen Mecuris besteht seit 2016 und ist ein Vorreiter für Plattformökonomie und Digitalisierung in der Orthopädietechnik. Kernstück des Unternehmens ist eine digitale Werkstatt, die sogenannte Mecuris Solution Platform, die die Arbeit von Orthopädietechnikern ins digitale Zeitalter führt und Patienten, Orthopädietechniker und Fertigungsstätten für 3D-Druck optimal vernetzt. Ziel der gemeinsamen Arbeit sind maßgeschneiderte Prothesen und Orthesen aus dem 3D-Drucker, additiv, also Schicht für Schicht aus pulverförmigem Kunststoff, gefertigt. Diese individualisierten Hilfsmittel unterstützen das Persönlichkeitsgefühl des Trägers, dabei sind Funktion, Farbe und Form dank 3D-Druck keine Grenzen mehr gesetzt. Ein Meilenstein in der Entwicklung moderner Prothetik und Orthetik, die das Unternehmen gemeinsam mit den Orthopädietechnikern entwickelt.

Die EIT Digital Challenge hat dieses Jahr zum sechsten Mal stattgefunden. Insgesamt 279 Start-Ups in der Wachstumsphase, sogenannte Scale-Ups, haben sich bei EIT Digital in den fünf Kategorien Digital Cities, Digital Industry, Digital Infrastructure, Digital Wellbeing und Digital Finance beworben. EIT Digital gehört zum Europäischen Innovations- und Technologieinstitut (EIT), ist eine Einrichtung der EU, gegründet 2008, um innovative Technologien in Europa zu stärken. Zur Finalrunde werden jährlich 25 Bewerber nach Brüssel ins EIT House eingeladen, wo sie in ihrer jeweiligen Kategorie gegeneinander antreten. Insgesamt gibt es fünf Gewinner aus fünf Kategorien und fünf Zweitplatzierte. „Wir fühlen uns sehr geehrt, unter diesen starken Startup-Ideen ausgewählt worden zu sein und vor allem die Unterstützung dieser großen Gemeinschaft für internationales Fundraising zu gewinnen. Dies ermutigt uns, den digitalen Wandel in der Orthopädie- und Prothetikindustrie weiter voranzutreiben“, so Geschäftsführer Manuel Opitz.

Von links nach rechts: Willem-Frederik Metzelaar (EIT Digital Accelerator), Manuel Opitz (CEO Mecuris GmbH), Giuseppe Oppedisano (Head of EIT Digital Challenge). Credit: Mecuris
Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht in: Nachrichten

Sagen Sie uns Ihre Meinung!