Online-Tagung Leben pur

Schmerzen sind für Menschen mit Komplexer Behinderung häufig ein täglicher Begleiter. Meist können die Betroffenen den physisch empfundenen Schmerz weder verbal noch nonverbal kommunizieren, wodurch das Umfeld den Schmerz oft nicht wahrnimmt. Frustration, aggressives Verhalten und tiefe seelische Schmerzen können die Folge sein. Wie können Schmerzen wahrgenommen und gelindert werden? Wie kann man mit ihnen umgehen? Dieses Thema steht bei der Online-Tagung Leben pur „Schmerzen bei Menschen mit Komplexer Behinderung“ vom 11.09. bis 14.09.20 im Mittelpunkt. In zahlreichen interdisziplinären Fachvorträgen und vertiefenden Workshops gehen Pädagogen, Ärzte, Psychologen und Pflegewissenschaftler auf die Dimensionen des Schmerzes aus einer ethisch-philosophischen Sichtweise, die Grundlagen der Schmerzphysiologie, die ärztliche Diagnostik, die Grundlagen der Schmerztherapie sowie auf Konzepte zur kommunikativen Wahrnehmung von Schmerzen bei Menschen mit Komplexer Behinderung ein. Zudem werden rechtliche Fragestellungen zu diesem Thema diskutiert.

Die Fachvorträge und Online-Workshops haben eine ungefähre Gesamtdauer von acht Stunden und können im Tagungszeitraum von vier Tagen frei nach eigenem Interesse und eigener Zeiteinteilung besucht werden. Die Tagung richtet sich an pädagogische, medizinische, therapeutische und pflegerische Mitarbeiter aus Einrichtungen der Behindertenhilfe, Wissenschaftler und Eltern sowie Interessierte. Die Online-Anmeldung zur Tagung ist bis 28.8.20 möglich. Weitere Infos:

www.stiftung-leben-pur.de

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht in: Nachrichten

Sagen Sie uns Ihre Meinung!