By September 27, 2019 0 Comments Weiterlesen →

Inklusionsarbeit an Schulen

Die Rolling Chairs Isernhagen (RCI) führen Inklusionsprojekte an Schulen durch. Dieser Art des Einsatzes bietet der Verein an, um für die Situation von Menschen mit Mobilitätseinschränkung zu sensibilisieren und zu vermitteln, dass ein Rollstuhl eine Hilfe ist, die Eigenständigkeit sichert. Darüber hinaus sollen Menschen ohne Behinderung mit Rollstuhlnutzern in Kontakt treten und eine aufgeschlossene Sichtweise zu dieser Personengruppe entwicklen.

Mitte September 2019 besuchten die Rolling Chairs eine Realschule in Schöningen und führten die Schüler, im Rahmen der gerade stattfindenden Projekttage, zwei Tage lang in die Sportart Rollstuhlbasketball ein. Die Jugendlichen hatten gleich zu Beginn die Möglichkeit Fragen zu stellen und sich dem Thema anzunähern. Dann  wurde die Handhabung und die Grundlagen des Rollstuhlfahrens erläutert. Ob Slalom, rückwärts fahren oder leichte Pass-Übungen, die Schüler waren mit vollem Einsatz und Spaß bei der Sache und probierten sich aus.

Am zweiten Tag ging es um die Basketballregeln sowie Angriffs -und Verteidigungsoptionen. Dann wurde es ernst und es wurde aktiv gespielt. Die Schüler zeigten, aufgeteilt in drei Mannschaften, was sie in der kurzen Zeit gelernt hatten. Geprägt waren die Rollstuhlbasketball-Spiele von einem starken Miteinander und gegenseitiger Akzeptanz.

Damit haben die Rolling Chairs Isernhagen ihr Ziel, Inkusion mit dem Verein zu leben und an andere weiterzugeben, erreicht. Ein besonderer Dank ging abschließend an die Realschule Schöningen und insbesondere Britta Armbrecht, die zu diesem tollen Projekt eingeladen hatten. Weitere Kooperationen dieser Art sind auch für die Zukunft gewünscht und können angefragt werden. Unterstützt wird der Verein von Ottobock und Schwalbe.

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht in: Gesellschaft

Sagen Sie uns Ihre Meinung!