Rollstuhl-Erlebnisreisen GIAMBO feiert Jubiläum

Seit einem Jahr besteht die gemeinnützige Unternehmergesellschaft Rollstuhl-Erlebnisreisen GIAMBO. Ziel ist es, Menschen mit Behinderung bei ihrer Freizeitgestaltung zu unterstützen. Hierzu werden Reisen in die Hansestadt Hamburg angeboten. Es sollen gerade diejenigen gefördert werden, die sich das nicht leisten können. Deswegen sind die Reisen von Rollstuhl-Erlebnisreisen GIAMBO gUG kostenfrei, sofern die Zugangsvoraussetzungen (Pflegerade 3 bis 4, Leben von Grundsicherung, 24h- Assistenzbedarf) gegeben sind.

Geschäftsführer Heiko Reh und seine Stellvertretung Annika

Der Geschäftsführer Heiko und seine Stellvertretung Annika sind beides examinierte Pflegekräfte und kümmern sich um die Rundumbetreuung und den Transport. Die gemeinnützige Unternehmergesellschaft finanziert sich aus Spenden und Fördergeldern. Durch Crowdfunding konnte bereits ein Teil eines geeigneten Rollstuhlbusses und die erste Reise finanziert werden. Zu diesem Zweck fand beispielsweise im Februar eine Spenden-Gala im Stadion des FC St. Paulis statt.

Seit einem Monat besteht der Verein zur Förderung der Freizeitgestaltung für Menschen mit Assistenzbedarf e.V. Er möchte als Förderverein die Arbeit von Rollstuhl-Erlebnisreisen GIAMBO gUG unterstützen und wirbt um Fördermitglieder: www.youtube.com

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht in: Reise

Sagen Sie uns Ihre Meinung!