banner ad

Wundkongress in Neu-Ulm findet statt

Dieses Jahr ist der Ulmer Wundkongress des Häussler-Forums in Planung. Die Veranstalter hoffen sehr, dass die pandemische Lage es zulässt, dass der Kongress stattfinden kann. Daniela Schuster, Leiterin des Häussler-Forum:  
„Zum 10-jährigen Jubiläum lautet das Motto ‘Brennpunkt Wunde – Proud to be!‘. Der Wundkongress ist aus dem Wunsch heraus entstanden, Patienten eine bestmögliche Versorgung zu ermöglichen und die Wundversorgung zu verbessern. Genauso wie das Entstehen von neuen Netzwerken, um Wissen auszutauschen oder zu vertiefen. Deshalb ist das Häussler-Forum stolz, nach zehn Jahren weiterhin Wissen vermitteln zu können und mit der intersektoralen Zusammenarbeit von Pflege und ärztlichem Dienst die Lebensqualität der Patienten zu verbessern und Schmerzen dauerhaft zu lindern. Der Beruf der Pflege ist absolut systemrelevant. Ohne ihn wäre unser heutiges Gesellschaftsleben, so wie wir es kennen, nicht möglich und die COVID-19 Pandemie hat uns auch das einmal mehr bewiesen. Durch die Spezialisierung der Pflege ist der große Zweig der Versorgung von chronischen Wunden entstanden und stetig gewachsen. Heutzutage gibt es eine breite Palette mit eigens für die Versorgung von chronischen Wunden hergestellten Produkten. Dieses Jahr findet der Ulmer Wundkongress am 7. Juli in der Ratiopharmarena in Neu-Ulm statt. Durch die Größe der Halle wird es möglich sein, ein durchdachtes Hygienekonzept zu erarbeiten und die aktuellen gesetzlichen Regelungen werden stets beachtet und eigehalten. Für das Häussler-Forum steht die Gesundheit der Besucher an oberster Stelle und deshalb wird die Konferenz nur stattfinden, wenn die Sicherheit aller Teilnehmer gewährleistet werden kann.“

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht in: Nachrichten

Sagen Sie uns Ihre Meinung!