Bücher für alle!

Der Förderverein „Freunde des barrierefreien Lesens e.V.“ hat es sich zum Ziel gesetzt, das Deutsche Zentrum für barrierefreies Lesen (dzb lesen) in seiner täglichen Arbeit für die soziale und kulturelle Teilhabe blinder, seh- und lesebehinderter Menschen zu unterstützen. Der Grund dafür ist, dass weniger als ein Prozent der Kinder- und Jugendbücher in Brailleschrift oder Großdruck übertragen werden.

In enger Kooperation mit dem dzb lesen und mit der Unterstützung vieler Spender verwirklicht der Verein eine Vielzahl von Veranstaltungen und Projekte. So setzt er sich vor allem für die allgemeine Leseförderung ein, unterstützt die Entwicklung neuer Übertragungstechniken und ist Initiator der Buchpatenschaften.
Unterstützung ist möglich unter www.barrierefreies-lesen.de

Weitere Artikel

Fitnessapp für Menschen mit Querschnittlähmung

ParaGym ist ein noch bis Februar 2023 laufendes, vom Bundesministerium für Bildung und Forschung unter dem Projektnamen „FIT-IN3 – ein inklusiver, interaktiver und intelligenter...

„Auch Jüngere mit Handicap sollten einen Schwerbehindertenausweis beantragen!“

Gemäß einer aktuellen Statistik hat nahezu jeder zehnte Deutsche einen Schwerbehindertenausweis und damit eine Behinderung mit einem Grad von mindestens 50. Allerdings handelt es...

Jürgen Dusel eröffnete die REHAB Karlsruhe 2022

Die 21. Europäische Fachmesse für Rehabilitation, Therapie, Pflege und Inklusion (REHAB) wurde am 23. Juni 2022, von Jürgen Dusel, Beauftragter der Bundesregierung für die...

Soziale Medien

0NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge