Interdisziplinäre Zusammenarbeit ist angesagt

Gerade bei fortschreitenden Erkrankungen sind ständig Anpassungen an und bei den Hilfsmitteln erforderlich. Dieser Tatsache steht allerdings die Problematik entgegen, dass weder die Abrechnungspraxis der Kostenträger noch die Versorgungskette der Hersteller und Leistungserbringer die nötige Flexibilität für ein solches Vorgehen vorsehen. „Wir erleben es oft, dass insbesondere bei anspruchsvollen Versorgungen die Qualität leidet, weil die verschiedenen beteiligten Parteien sich nicht miteinander abstimmen und den Prozess koordinieren“, so Klaus Gierse (Geschäftsführer der Motion-Solutions GmbH). Damit das bei einer komplexen Versorgung nicht passiert, hat Klaus Gierse das Heft selbst in die Hand genommen und ein Treffen aller Beteiligten im Stammhaus von moso in Remscheid organisiert. Mehrere Stunden lang wurde gefachsimpelt, angepasst, geschraubt und ausprobiert. „Eine interdisziplinäre Zusammenarbeit hat gezeigt, dass sie gerade bei hochwertigen Versorgungen notwendig ist, um den Betroffenen zu einer maximalen Lebensqualität zu verhelfen. Wir haben hier in Remscheid mit unserer gut ausgestatteten Werkstatt und unserem Kundenzentrum alle Ressourcen, um nicht nur beraten, sondern verschiedene Anpassungen auch direkt optimal umsetzen zu können.“ Künftig sollen immer wieder Zusammenkünfte dieser Art für einzelne Kunden organisiert werden.

www.moso-gmbh.de

Vorheriger ArtikelDie Spiele in Peking 2022
Nächster ArtikelInklusionsscheck NRW

Weitere Artikel

Stefan Kiefer wird neuer Generalsekretär des DBS

Der Deutsche Behindertensportverband (DBS) bekommt einen neuen Generalsekretär: Der 56-jährige Stefan Kiefer übernimmt die Position im Sommer 2022 und folgt damit auf Torsten Burmester,...

Messevorschau REHAB 2022

Vom 23. bis 25. Juni 2022 öffnet die REHAB bereits zum 21. Mal ihre Tore. Rund 350 Ausstellende aus insgesamt 18 verschiedenen Ländern werden...

Gemeinsam für den wissenschaftlichen Fortschritt

Durch technologische Innovation kann die Lebensqualität von Menschen verbessert werden, die auf Prothesen angewiesen sind. Der Össur- und Ottobock-Research Trust Fund wurde an der...

Soziale Medien

0NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge