PARAVAN präsentiert sich beim 8. Fahrlehrerkongress

Vom 11. bis 12. November präsentiert sich die PARAVAN GmbH mit ihrer Fahrschule erstmals beim deutschen Fahrlehrerkongress in Berlin. „Oftmals kommen Fahrschulen mit Schülern mit Handicap an ihre Grenzen, hier möchten wir informieren und alternative Ausbildungsansätze und Lösungen aufzeigen“, so Ralf Buhmann (Leiter der PARAVAN-Fahrschule in Pfronstetten Aichelau). Die PARAVAN-Fahrlehrer präsentieren Lösungen aus der Behindertenmobilität und bieten Fahrproben im mit dem Fahr- und Lenksystem Space Drive ausgerüsteten Fahrschulfahrzeug auf dem Außengelände. Zudem präsentiert die PARAVAN GmbH mit einem umgerüsteten Peugeot Rifter den Einstieg für die Handicapausbildung am Stand 47. Seit über 15 Jahren bietet das Unternehmen mit ihren Fahrschulen an den Standorten Pfronstetten-Aichelau und Heidelberg eine Fahrschulausbildung für Menschen mit Handicap an. Aber: Es muss nicht immer eine komplette Ausbildung sein, oftmals reicht auch eine Nachschulung. „Wir laden dann die Kunden zu uns an den Standort ein und diskutieren Lösungen gemeinsam mit dem technischen Vertrieb und dem TÜV“, so Buhmann. Auch eine Ausbildung im Rahmen des begleiteten Fahrens ab 16 oder der Anhängerführerschein kann hier erlangt werden. Die PARAVAN-Fahrschulflotte ist mit verschiedenen Fahrzeugen individuell aufgestellt. Die Fahrzeuge werden nach Beschwerdebild ausgewählt und entsprechend angepasst. Auf dem Fahrschulkongress präsentieren die Handicap-Experten einen PARAVAN Fahrschulwagen.

Vorheriger ArtikelAufruf zur Corona-Impfung
Nächster ArtikelSei dabei im Ostercamp

Weitere Artikel

Schwalbe wird Premium-Partner

Schwalbe wird Premium-Partner des deutschen Rollstuhlbasketballs und unterstützt damit auch die Nationalmannschaft. Am 4. Dezember startete die Europameisterschaft in Madrid. Das Engagement der Ralf...

Lückenlose Gesundheitsversorgung gefordert

Zum internationalen Tag der Menschen mit Behinderungen fordern die Sozialhelden die künftige Bundesregierung auf, einen barrierefreien Zugang zur Gesundheitsversorgung zu schaffen. Laut einer Erhebung...

Finanzielle Unterstützung nach der Flut

Die Ottobock Global Foundation und die Familie Näder spendet 500.000 Euro für Familien, die aufgrund der geistigen und körperlichen Behinderung von Angehörigen nach der...

Soziale Medien

0NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge