50.000 Pflichtarbeitsplätze in NRW unbesetzt

Arbeitslosigkeit_-LWL_Rolli_
Foto: LWL/Birgoleit

In Nordrhein-Westfalen sind 50.000 Pflichtarbeitsplätze für Menschen mit Behinderung aktuell unbesetzt. Das berichtet „kobinet“ am heutigen Freitag und beruft sich auf Aussagen des nordrhein-westfälische Sozialministers Rainer Schmeltzer n seiner sozialpolitischen Grundsatzrede beim Neujahrsempfang des Sozialverbandes VdK NRW in Düsseldorf. Unternehmen bezahlen demnach lieber die Ausgleichsabgabe, statt Menschen mit Behinderung einzustellen.

Der Minister betonte, dass es eine große Aufgabe der Sozialpolitik sei, Menschen mit Behinderungen in den Arbeitsmarkt zu integrieren. Angesichts dieser Zahl komme es ihm besonders darauf an, die Potentiale von Menschen mit Behinderungen sichtbar zu machen.

AWS

Weitere Artikel

Soziale Medien

1,858FansGefällt mir
990FollowerFolgen

Letzte Beiträge