Immer mehr Schwerbehinderte ohne Job

ArbeitsagenturDie Zahl der arbeitslosen Schwerbehinderten ist im Jahr 2014 entgegen dem Trend um 1,4 Prozent auf rund 181.000 gestiegen. Das teilte „Die Welt“ am Montag mit und beruft sich auf eine Analyse der Bundesagentur für Arbeit. Demgegenüber habe die Zahl aller Arbeitslosen in Deutschland um 1,8 Prozent abgenommen. Die Quote der arbeitslosen Schwerbehinderten stieg von 6,1 auf 6,2 Prozent an.

Zudem seien Schwerbehinderte länger arbeitslos als Arbeitsuchende ohne Behinderung. Diese finden im Schnitt nach 38,1 Wochen eine neue Anstellung, schwerbehinderte Arbeitslose erst nach 51,9 Wochen. Und das, obwohl sie meist genauso gut oder teils sogar besser ausgebildet seien, wie Erwerbslose ohne Behinderung.

(AWS)

Weitere Artikel

Schwerbehinderte sind gegenüber dem Arbeitgeber nur bedingt auskunftspflichtig!

Anlaufstelle „Beratung mit Handicap" rügt unrechtmäßige Fragen im Bewerbungsgespräch: Immer wieder treten Unsicherheiten darüber auf, ob ein chronisch kranker Mensch im Bewerbungsgespräch oder im Beruf...

Nachgefragt bei Simone Fischer

Seit 1993 gibt es den von den Vereinten Nationen für den 3. Dezember ausgerufenen „Internationalen Tag der Menschen mit Behinderungen". Simone Fischer ist die...

Drei Jahrzehnte Fachmagazin not

Zeit zum Jubeln, aber auch um die letzten Jahre einmal Revue passieren zu lassen. In der aktuellen Ausgabe berichten wir also über Vergangenes, wie...

Soziale Medien

1,858FansGefällt mir
990NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge