Arbeitslosigkeit nach wie vor hoch

Arbeitslosigkeit
Bundeagentur für Arbeit. Foto: BA

Die Anzahl arbeitsloser schwerbehinderter Menschen ist mit 178.274 nach wie vor auf hohem Niveau. Das teilte das Online-Portal Kobinet mit. Im Vergleich zum Vorjahresmonat beträgt die Steigerung 1,1 Prozent. Vom allgemeinen Aufschwung auf dem Arbeitsmarkt profitieren Menschen mit Behinderungen noch immer nicht. Nach wie vor nicht in der Statistik mit eingerechnet sind die rund 300.000 behinderten Menschen, die in Werkstätten arbeiten und nur rund 185 Euro im Monat verdienen.

Verbände und Betroffene erhoffen sich von der Bundesregierung und den Ländern mit der Schaffung des Bundesteilhabegesetzes bessere Chancen für eine Beschäftigung und Unterstützung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt und eine gezielte Förderung der Inklusion statt der derzeitigen Ausgrenzung, so Kobinet am Freitag.

Weitere Artikel

Stefan Kiefer wird neuer Generalsekretär des DBS

Der Deutsche Behindertensportverband (DBS) bekommt einen neuen Generalsekretär: Der 56-jährige Stefan Kiefer übernimmt die Position im Sommer 2022 und folgt damit auf Torsten Burmester,...

Messevorschau REHAB 2022

Vom 23. bis 25. Juni 2022 öffnet die REHAB bereits zum 21. Mal ihre Tore. Rund 350 Ausstellende aus insgesamt 18 verschiedenen Ländern werden...

Gemeinsam für den wissenschaftlichen Fortschritt

Durch technologische Innovation kann die Lebensqualität von Menschen verbessert werden, die auf Prothesen angewiesen sind. Der Össur- und Ottobock-Research Trust Fund wurde an der...

Soziale Medien

0NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge