Berufungsverfahren: Pistorius drohen 15 Jahre Haft

Foto: CC BY 2.0, Lwp Kommunikáció
Foto: CC BY 2.0, Lwp Kommunikáció

Heute beginnt am am obersten südafrikanischen Berufungsgericht das Berufungsverfahren im Fall Oscar Pistorius. Der Paralympics-Sprintstar war, weil er seine Freundin Reeva Steenkamp 2013 mit vier Schüssen durch die geschlossene Toilettentür erschossen hatte, wegen fahrlässiger Tötung zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt worden. Die Staatsanwaltschaft hatte Berufung eingelegt und fordert eine Verurteilung wegen Totschlags. In diesem Fall drohen Pistorius bis zu 15 Jahre Haft.

Der 28-Jährige, dem als Kind beide Beine amputiert wurden, war kürzlich in den Hausarrest entlassen worden und wird an der eintägigen Verhandlung persönlich nicht teilnehmen. Zeugen werden nicht geladen, vielmehr wird die Entscheidungsfindung des ersten Urteils auf Fehler geprüft. Sollte die Staatsanwaltschaft Erfolg haben, müsste Pistorius wieder in das Gefängnis zurückkehren.

Pistorius war der erste beinamputierte Sportler der Geschichte, der 2012 bei Olympischen Spielen startete.

AWS

 

Weitere Artikel

Ulla Schmidt in ihrem Amt bestätigt


Seit 2012 steht die ehemalige Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt an der Spitze der Lebenshilfe. Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung wurde sie eindrucksvoll für weitere vier Jahre...

Ein Appell der Fachverbände

Vor dem Hintergrund der laufenden Koalitionsverhandlungen für die kommende Bundesregierung appellieren die Fachverbände für Menschen mit Behinderung an die Parteien SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN...

Ärzte-Seminare Karlsruhe

Die Ärzte-Seminare bieten eine interdisziplinäre Plattform zur Weiterbildung im Südwesten Deutschlands. Im medizinisch-therapeutischen Kompetenznetzwerk am Standort Karlsruhe genießt die Veranstaltung seit mehr als zwei...

Soziale Medien

0NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge