Behindertengleichstellungs-gesetz verabschiedet

Der Bundestag hat am heutigen Donnerstag die Novellierung des Behindertengleichstellungsgesetzes verabschiedet. Das Gesetz, welches unter anderem den Abbau baulichen Barrieren vorsieht, stößt bei Sozial- und Behindertenverbänden auf Kritik. Kritisiert wird, dass private Anbieter wie Ärzte, Apotheker, Restaurant-Betreiber etc. von der Verpflichtung zur Barrierefreiheit ausgenommen sind. Die Reform sieht Barrierefreiheit nur für Ämter und Bundesbehörden vor.

 

BGG_Debatte_Bundestag
Die Abstimmung zum Behindertengleichstellungsgesetz konnte per Live-Stream verfolgt werden.
Screenshot: AWS

Ein Änderungsantrag der Grünen wurde mit breiter Mehrheit abgelehnt. Bundessozialministerin Andrea Nahles (SPD) sprach von einem Meilenstein. Aus Protest hatten sich seit Mittwochabend über 20 Aktivisten in Rollstühlen am Berliner Reichstagsufer angekettet.

 

AWS

Weitere Artikel

2. Nationaler Paraclimbingwettbewerb

Die Sektion Karlsruhe des Deutschen Alpenvereins veranstaltet am 15. Oktober 2022 den 2. Nationalen Paraclimbing-Cup. Dieser Kletterwettbewerb ist kein internationaler Qualifikationswettkampf für die WM...

Ein Jahr gute Nachrichten zur Inklusion

Über 100 gute Nachrichten zur Inklusion wurden im letzten Jahr im Rahmen des von der Aktion Mensch geförderten Projektes „Gute Nachrichten zur Inklusion" vom...

Winterliche Genussmomente für Rollstuhlfahrer

Sächsischer Eierpunsch, Erfurter Schittchen, Pfälzer Winzerglühwein: Auf barrierefreien Weihnachtsmärkten, in gut zugänglichen Restaurants und Vinotheken können auch Rollstuhlfahrer diese und andere regionale Köstlichkeiten probieren. Sächsische...

Soziale Medien

0NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge