DBS präsentiert neue Wort-Bild-Marke

Credit: Ralf Kuckuck/DBS

Die Deutsche Paralympische Mannschaft hat einen neuen Namen samt neuem Logo. Aus der „Deutschen Paralympischen Mannschaft“ wird „Team Deutschland Paralympics“. Ein Jahr vor Beginn der Paralympischen Spiele in Tokio erhält die Mannschaft damit ein neues Gesicht. Ziel dieser Maßnahme ist es, die Sichtbarkeit der Athleten nach außen hin zu verbessern, eine klare Haltung zu kommunizieren und an das Team Deutschland, den olympischen Athleten des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) heranzurücken. Auf dem Weg nach Tokio und zum Start der neuen Wort-Bild-Marke werden die bestehende Website und alle digitalen Kanäle optisch angepasst.

Die Wort-Bild-Marke wird dabei nicht nur während der Paralympischen Spiele zum Einsatz kommen, sondern auch als kommunikative Klammer zwischen den Paralympics genutzt. Das neue Logo ist eine Anpassung an das Logo „Team Deutschland“ mit der Ergänzung der Agitos, als Symbol der paralympischen Bewegung und des Wortes „Paralympics“ und wurde gemeinsam mit dem DOSB und der Deutschen Sport Marketing (DSM) als gemeinsamer Vermarktungsagentur beider Verbände, mit olympischen und paralympischen Athleten entwickelt. Genau wie beim Logo „Team Deutschland“ liegt der Fokus auf dem „D“ in den Nationalfarben. Die Geradlinigkeit des Signets soll die klare Positionierung für fairen und sauberen Sport symbolisieren. Die fließenden, runden Formen stehen für Dynamik und sollen Sympathie, Emotionalität und Freude am Sport ausdrücken. Gleichzeitig soll das Logo optisch das Team selbst in den Mittelpunkt stellen und dessen herausragende Leistung würdigen.

Zum Clip des „Team D Paralympics“: www.youtube.com

Weitere Artikel

Stefan Kiefer wird neuer Generalsekretär des DBS

Der Deutsche Behindertensportverband (DBS) bekommt einen neuen Generalsekretär: Der 56-jährige Stefan Kiefer übernimmt die Position im Sommer 2022 und folgt damit auf Torsten Burmester,...

Messevorschau REHAB 2022

Vom 23. bis 25. Juni 2022 öffnet die REHAB bereits zum 21. Mal ihre Tore. Rund 350 Ausstellende aus insgesamt 18 verschiedenen Ländern werden...

Gemeinsam für den wissenschaftlichen Fortschritt

Durch technologische Innovation kann die Lebensqualität von Menschen verbessert werden, die auf Prothesen angewiesen sind. Der Össur- und Ottobock-Research Trust Fund wurde an der...

Soziale Medien

0NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge