Disqualifikation: Schaffelhuber im Paralympics-Slalom raus

Anna Schaffelhuber hatte im Slalom beste Aussichten auf die 3. Goldmedaille. Foto: Allianz
Anna Schaffelhuber hatte im Slalom beste Aussichten auf die 3. Goldmedaille. Foto: Allianz

Anna Schaffelhuber ist beim paralympischen Slalom-Rennen nach dem ersten Durchgang disqualifiziert worden. Der 21-Jährigen wurde am Mittwoch von einer anderen Nation vorgeworfen, im Startbereich angeschoben worden zu sein und damit eine unzulässige Hilfestellung erhalten zu haben. Die Jury habe diesem Protest stattgegeben, sagte Karl Quade, Chef de Mission des deutschen Teams, der Nachrichtenagentur dpa. Schaffelhuber hatte nach dem ersten Lauf geführt und beste Aussichten auf ihre dritte Goldmedaille bei den Sotschi-Spielen.

(dpa)

Weitere Artikel

2. Nationaler Paraclimbingwettbewerb

Die Sektion Karlsruhe des Deutschen Alpenvereins veranstaltet am 15. Oktober 2022 den 2. Nationalen Paraclimbing-Cup. Dieser Kletterwettbewerb ist kein internationaler Qualifikationswettkampf für die WM...

Ein Jahr gute Nachrichten zur Inklusion

Über 100 gute Nachrichten zur Inklusion wurden im letzten Jahr im Rahmen des von der Aktion Mensch geförderten Projektes „Gute Nachrichten zur Inklusion" vom...

Winterliche Genussmomente für Rollstuhlfahrer

Sächsischer Eierpunsch, Erfurter Schittchen, Pfälzer Winzerglühwein: Auf barrierefreien Weihnachtsmärkten, in gut zugänglichen Restaurants und Vinotheken können auch Rollstuhlfahrer diese und andere regionale Köstlichkeiten probieren. Sächsische...

Soziale Medien

0NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge