Entwicklungsziele erstmals inklusiv

UN Generalversammlung Entwicklungsziele
Die UN-Generalversammlung hat über die Entwicklungsziele beraten. Foto: CBM

Am vergangenen Freitag haben die Vereinten Nationen (UN) in New York die neuen globalen Entwicklungsziele verabschiedet. Diese sogenannte 2030-Agenda für nachhaltige Entwicklung soll die Lebensbedingungen für alle Menschen verbessern. Die Christoffel-Blindenmission (CBM) begrüßt die Agenda, denn erstmals sind in globalen Entwicklungszielen Menschen mit Behinderungen ausdrücklich berücksichtigt. Michael Herbst, Leiter der politischen Arbeit der CBM erklärt: „Das ist ein toller Erfolg – auch dank unserer Arbeit. Für dieses Ergebnis hat die CBM von Anfang an gekämpft. Am Ende war es bei den heutigen Verhandlungen in New York selbstverständlich, dass die Agenda inklusiv für Menschen mit Behinderungen sein muss.“

Menschenrechte als Basis

Besonders positiv bewertet die CBM, dass die Menschenrechte die Basis für die Entwicklungsziele sind und die Agenda sich gegen jegliche Diskriminierung richtet. Damit können Menschen mit Behinderungen in vielen Bereichen auf spezielle Unterstützung hoffen: Bei der Entwicklung einer gerechten Gesellschaft, bei der Armutsbeseitigung, der Ernährungssicherung, bei Bildung, der Sanitärversorgung, bei Beschäftigung, der Katastrophenvorsorge und der öffentlichen Infrastruktur.

Umsetzung nur mit Menschen mit Behinderungen

„Für eine Milliarde Menschen mit Behinderungen kommt es nun auf die Umsetzung an, damit sich ihre Lebenssituation verbessert“, erklärt CBM-Mitarbeiter Herbst. „Nur durch die Einbindung behinderter Menschen wird die Agenda den Erfolg haben, den sie auf dem Papier verspricht.“ Um die Wirkung überprüfen zu können, sind verbindliche Messgrößen für die Ziele entscheidend: Bis März 2016 will die UN diese festlegen. Die CBM wird in den kommenden Jahren die Umsetzung der 2030-Agenda begleiten und dafür sorgen, dass sie tatsächlich das tägliche Leben von Menschen mit Behinderungen nachhaltig verändert.

Seit über 100 Jahren Entwicklungshilfe

Die Christoffel-Blindenmission (CBM) zählt zu den größten und ältesten Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit in Deutschland. Sie fördert seit über 100 Jahren Menschen mit Behinderungen in Entwicklungsländern. Die Aufgabe der CBM ist es, das Leben von Menschen mit Behinderungen zu verbessern, Behinderungen zu vermeiden und gesellschaftliche Barrieren abzubauen. Weitere Informationen unter www.cbm.de.

Weitere Artikel

Drei Jahrzehnte Fachmagazin not

Zeit zum Jubeln, aber auch um die letzten Jahre einmal Revue passieren zu lassen. In der aktuellen Ausgabe berichten wir also über Vergangenes, wie...

Hilfe für die Ukraine läuft weiter

Mit den zur Verfügung stehenden Spendengeldern konnte Automobile Sodermanns die beiden gebrauchten, umgebauten Transporter erwerben und nochmal mit frischer Inspektion und anderem aufwerten. Vollgepackt...

Die ParaGym-App ist bereit

Nach zwei Jahren Forschung und Entwicklung ist der Prototyp der ParaGym-App bereit, um getestet zu werden. Im Rahmen einer Machbarkeitsstudie soll die Funktionalität, Benutzerfreundlichkeit...

Soziale Medien

1,857FansGefällt mir
988NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge