Jetzt ist sie da – die neue Ausgabe der beatmetleben

Die vergangenen Monate haben gezeigt, wie wichtig die Digitalisierung im Gesundheitswesen und gerade im Bereich der außerklinischen Intensivversorgung geworden ist. Ein Beispiel ist die ALS-App, mit der Menschen mit Amyotropher Lateralsklerose ihre Krankheit im Blick behalten und dabei auch die Forschung unterstützen können. In der aktuellen beatmetleben stellen wir die Applikation vor. In einem kleinen Schwerpunkt beleuchten wir außerdem die Herausforderung PEG von ganz verschiedenen Seiten. Den Weg hin zur Entscheidung für diese Form der Ernährung beschreibt die selbst betroffene Barbara Winter. Viele weitere Themen wie den sich verschärfenden Therapeutenmangel, die Verfassungsbeschwerde zur „Triage-Situation“ sowie Berichte von und über Betroffene runden die beatmetleben 6/2021 ab.

Hier geht’s zum Abo

Weitere Artikel

Lückenlose Gesundheitsversorgung gefordert

Zum internationalen Tag der Menschen mit Behinderungen fordern die Sozialhelden die künftige Bundesregierung auf, einen barrierefreien Zugang zur Gesundheitsversorgung zu schaffen. Laut einer Erhebung...

Finanzielle Unterstützung nach der Flut

Die Ottobock Global Foundation und die Familie Näder spendet 500.000 Euro für Familien, die aufgrund der geistigen und körperlichen Behinderung von Angehörigen nach der...

eurocom zum Koalitionsvertrag

Die europäische Herstellervereinigung für Kompressionstherapie und orthopädische Hilfsmittel (eurocom) sieht in dem Koalitionsvertrag von SPD, Grünen und FDP gute politisch sektorenübergreifende Ansätze für eine...

Soziale Medien

0NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge