Kutscherausbildung für Rollifahrer

Eine gewöhnliche Kutsche ist für Rollis denkbar ungeeignet. Foto: CC BY 2.0,  weisserstier
Eine gewöhnliche Kutsche ist für Rollis denkbar ungeeignet. Foto: CC BY 2.0, weisserstier

Auf dem Behringer-Hof im badischen Murg können Rollifahrer auf einer umgerüsteten Pferdekutsche eine Kutscherausbildung absolvieren. Über dieses in Deutschland einmaliges Projekt berichtet die Badische Zeitung am heutigen Freitag. Die Ausbildung enthält praktische und theoretische Anteile und dauert rund drei Monate. Auch nach erfolgreicher Prüfung können Rollstuhlfahrer weiterhin die Rollikutsche nutzen. Finanziert wurde das rund 7.000 Euro teure Gefährt durch Spenden.

Hier geht es zum Artikel der Badischen Zeitung.

Weitere Artikel

„Fit im Rollstuhl – Online“

Die Plattform „Fit im Rollstuhl" bietet mit ihrem Onlineangebot für Rollstuhlfahrer und - fahrerinnen, Trainern und Therapeuten ein monatliches „Mitmachangebot", jeweils am ersten Sonntag* im Monat...

Ausgezeichnet mit dem Hessischen Staatspreis Universelles Design 2022

HP VELOTECHNIK ist laut einer Pressemeldung als eines von vier Unternehmen mit dem „Hessischen Staatspreis Universelles Design 2022" ausgezeichnet worden. Die Anerkennung erhielt die Liegeradmanufaktur...

Nach der REHACARE ist vor der REHACARE

Vom 14. bis 17. September 2022 informierten sich laut einer Pressemeldung rund 35.000 Besucherinnen und Besucher über Alltagshilfen und Lösungen für Menschen mit Behinderung...

Soziale Medien

0NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge