München erleben – mit Handicap kein Problem

Der Wegweiser "Barrierefrei durch München" erscheint in der zweiten Auflage.
Der Wegweiser „Barrierefrei durch München“ erscheint in der zweiten Auflage.

„Barrierefrei durch München“
Der Wegweiser für Touristen und Einheimische erscheint in der zweiten Auflage

Bereits zum zweiten Mal erscheint in Zusammenarbeit des Behindertenbeirats München mit dem mediaprint infoverlag die Broschüre „Barrierefrei durch München“. Die Publikation bietet umfangreiche Informationen für Menschen mit Behinderung und deren Angehörige. Das Besondere: Eigene Rubriken für Seh- und Hörbehinderte erleichtern den Überblick.  Zudem zeigt ein Plan des Münchner Zentrums Angaben zur Bodenbeschaffenheit. Ebenso enthält die Broschüre den Netzplan der Münchner Verkehrsbetriebe, der auch Menschen ohne Behinderung als wertvolle Orientierungshilfe dient.
Werner Graßl und Monika Burger vom Behindertenbeirat München: „Die rege Nachfrage veranlasste uns zu einer Neuauflage der Broschüre „Barrierefrei durch München“. Die aktualisierte Ausgabe bietet Ihnen die wichtigsten Informationen: u.a. welche Hotels kommen für Rollstuhlfahrer in Frage, welche der weltbekannten Museen Münchens können im Rollstuhl besucht werden?“ So werden hilfreiche Informationen von der Reisevorbereitung, dem Ankommen bis hin zu geeigneten Unterkünften und Gaststätten geboten. Außerdem werden wichtige Adressen zusammengefasst, die München für behinderte und nichtbehinderte Menschen so erlebenswert machen.

Erhältlich ist die Broschüre ab sofort kostenlos im Rathaus der Stadt München, in der Tourist-Information am Marienplatz und beim Behindertenbeirat der Landeshauptstadt München
(Burgstraße 4, 80331 München, Tel. 089 233-21179 und -20417,
E-Mail: behindertenbeirat.soz@muenchen.de

(Titelbild: Creative Commons, digital cat)

Weitere Artikel

Schwerbehinderte sind gegenüber dem Arbeitgeber nur bedingt auskunftspflichtig!

Anlaufstelle „Beratung mit Handicap" rügt unrechtmäßige Fragen im Bewerbungsgespräch: Immer wieder treten Unsicherheiten darüber auf, ob ein chronisch kranker Mensch im Bewerbungsgespräch oder im Beruf...

Nachgefragt bei Simone Fischer

Seit 1993 gibt es den von den Vereinten Nationen für den 3. Dezember ausgerufenen „Internationalen Tag der Menschen mit Behinderungen". Simone Fischer ist die...

Drei Jahrzehnte Fachmagazin not

Zeit zum Jubeln, aber auch um die letzten Jahre einmal Revue passieren zu lassen. In der aktuellen Ausgabe berichten wir also über Vergangenes, wie...

Soziale Medien

1,858FansGefällt mir
990NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge