Nachwuchsreporter für Rio gesucht

Das Reporter-Team von Sotchi. Foto: Thilo Rückeis

Der Tagesspiegel sucht für seine Paralympics Zeitung wieder jugendliche Nachwuchskräfte (18-21 Jahre), die in Rio live von den Spielen berichten. Das Sonderheft erreicht als Beilage in Tagesspiegel, Zeit und Handelsblatt eine Auflage von einer Million Exemplaren pro Ausgabe. Gefragt sind vor allem Begeisterung für die paralympische Bewegung, Spaß am Schreiben und Interesse an neuen Erfahrungen. Zudem werden sehr gute Englischkenntnisse vorausgesetzt, idealerweise beherrschen die Bewerber auch Portugiesisch.

Für die Paralympics Zeitung und auch für den Tagesspiegel besuchen die Reporter dann die Wettkämpfe, führen Interviews und schreiben Reportagen, Berichte und Kolumnen. Die Kosten für Anreise, Unterkunft und Verpflegung werden übernommen. Die Jugendlichen werden dabei vor Ort von Journalisten und Mitarbeitern des Tagesspiegels betreut. Im Vorfeld werden die Nachwuchsreporter in zwei Workshops auf ihre Aufgaben vorbereitet.

Weitere Informationen gibt es hier. Bewerbungen sind noch bis zum 1. Oktober möglich.

Weitere Artikel

Messevorschau REHAB 2022

Vom 23. bis 25. Juni 2022 öffnet die REHAB bereits zum 21. Mal ihre Tore. Rund 350 Ausstellende aus insgesamt 18 verschiedenen Ländern werden...

Gemeinsam für den wissenschaftlichen Fortschritt

Durch technologische Innovation kann die Lebensqualität von Menschen verbessert werden, die auf Prothesen angewiesen sind. Der Össur- und Ottobock-Research Trust Fund wurde an der...

Digitalisierung in Medizin und Pflege

Jährlich werden in Deutschland rund 55.000 Amputationen an den unteren Extremitäten durchgeführt. Ein Großteil der betroffenen Patientinnen und Patienten benötigt eine dauerhafte orthopädietechnische Versorgung,...

Soziale Medien

0NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge