Online-Diskussion „Rolle der Familie und sozialer Netze von Menschen mit Behinderungen“

Am 22. September 2017 startet im Online-Forum „Fragen – Meinungen – Antworten zum Rehabilitations- und Teilhaberecht“ eine Diskussion zur Rolle der Familie und sozialer Netze von Menschen mit Behinderungen.

Familien mit behinderten oder chronisch kranken Kindern bewältigen große Herausforderungen. Zu den zentralen Fragen gehört dabei die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Die Deutsche Vereinigung für Rehabilitation (DVfR) rückt daher die Familie und ihren spezifischen Bedarf in den Mittelpunkt ihrer aktuellen Diskussionsrunde.

Folgende Expertinnen und Experten werden die Diskussion inhaltlich begleiten:

– Prof. Dr. Andreas Eckert, Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik, Zürich
– Doreen Kalina, Universität Bremen
– Dr. Annette Mund, Vorstandsvorsitzende Kindernetzwerk e. V., Aschaffenburg
– Prof. Dr. Katja Nebe, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
– Kai Pakleppa, Leiter Referat Konzepte, Bundesvereinigung Lebenshilfe, Berlin
– Dr. Cathleen Rabe-Rosendahl, Referentin am Bundesverwaltungsgericht, Leipzig
– Birgit Scheibe, Rechtsanwältin, Mediatorin, Referentin im Diözesancaritasverband Münster

Weitere Details finden Sie auf fma.reha-recht.de.

Weitere Artikel

Schwerbehinderte sind gegenüber dem Arbeitgeber nur bedingt auskunftspflichtig!

Anlaufstelle „Beratung mit Handicap" rügt unrechtmäßige Fragen im Bewerbungsgespräch: Immer wieder treten Unsicherheiten darüber auf, ob ein chronisch kranker Mensch im Bewerbungsgespräch oder im Beruf...

Nachgefragt bei Simone Fischer

Seit 1993 gibt es den von den Vereinten Nationen für den 3. Dezember ausgerufenen „Internationalen Tag der Menschen mit Behinderungen". Simone Fischer ist die...

Drei Jahrzehnte Fachmagazin not

Zeit zum Jubeln, aber auch um die letzten Jahre einmal Revue passieren zu lassen. In der aktuellen Ausgabe berichten wir also über Vergangenes, wie...

Soziale Medien

1,858FansGefällt mir
990NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge