Ottobock stärkt Produktion in der EU

Am 7. Oktober 2021 wurde das neue Ottobock Werk in Blagoevgrad in Bulgarien eröffnet. Damit baut das international tätige Medizintechnikunternehmen seine Produktionsstandorte in der EU aus. Blagoevgrad ist der zehnte Produktionsstandort von Ottobock. Das Werk fungiert als Produktionsstätte für Fertigprodukte und Komponenten hauptsächlich für manuelle Tätigkeiten. Demzufolge werden aus Duderstadt, Königsee und Wien entsprechende Montage- und Fertigungsprozesse verlagert. Auch Produktionsschritte aus der Rollstuhlfertigung, die bisher in China durchgeführt wurden, werden nun in Bulgarien vorgenommen. Die Teams in Duderstadt, Königsee und Wien können sich dadurch auf ihre strategischen Kompetenzen fokussieren. Ausgewählte Produkte aus der Lieferkette, die bisher außer Haus gefertigt wurden, werden zukünftig inhouse hergestellt.

Weitere Artikel

Messevorschau REHAB 2022

Vom 23. bis 25. Juni 2022 öffnet die REHAB bereits zum 21. Mal ihre Tore. Rund 350 Ausstellende aus insgesamt 18 verschiedenen Ländern werden...

Gemeinsam für den wissenschaftlichen Fortschritt

Durch technologische Innovation kann die Lebensqualität von Menschen verbessert werden, die auf Prothesen angewiesen sind. Der Össur- und Ottobock-Research Trust Fund wurde an der...

Digitalisierung in Medizin und Pflege

Jährlich werden in Deutschland rund 55.000 Amputationen an den unteren Extremitäten durchgeführt. Ein Großteil der betroffenen Patientinnen und Patienten benötigt eine dauerhafte orthopädietechnische Versorgung,...

Soziale Medien

0NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge