iF product design award 2014 für Ottobock

ottobock
(Foto: Ottobock)

Der Voyager Evo von Ottobock gehört zu den Gewinnern des diesjährigen iF product design award. In der Kategorie medicine/health care hat der Ottobock Aktiv-Starrrahmenrollstuhl die renommierte Expertenjury überzeugt. Dank Baukastensystem kann der Anwender das Komponentenmaterial seines Rollstuhls maßgeblich mitbestimmen. Je nach persönlichem Geschmack und Nutzungsziel stehen neben Aluminium auch Carbon, Titan oder Magnesium zur Auswahl. Jeder einzelne Rollstuhl wird in der Ottobock Manufaktur auf Maß gefertigt.

Der Aktiv-Starrrahmen bietet größtmögliche Zuverlässigkeit, leichtes Handling und eine gute Positionierung. Er verfügt serienmäßig über 24‘‘ oder 25‘‘ Antriebsräder, ein abklapp- und winkelverstellbares Rückensystem, Hohlkammerfelgen mit Hochdruckbereifung sowie eine liegende Aktivbremse.
Insgesamt 3.249 Produkte stellten sich beim diesjährigen iF product design award den kritischen Blicken der Fachjury. Ausgezeichnet wurden die Einsendungen, die sich unter anderem durch Gestaltungsqualität, Verarbeitung, Innovationsgrad und Funktionalität von vergleichbaren Produkten abheben. Die Preisverleihung findet am 28.Februar 2014 in München, im Rahmen der „Munich Creative Business Week“, statt.

Weitere Artikel

Preisträgerin Maria-Cristina Hallwachs

Auch in diesem Jahr wurde in München der MAIK Award vergeben. Ausgezeichnet wurde Maria-Cristina Hallwachs. Seit Jahren berät und unterstützt sie als Peer-Counselerin Menschen...

Fit im Rollstuhl – Onlineangebot

Unsere Atmung begleitet uns 24 Stunden, Tag und Nacht, 365 Tage. Trotzdem, oder gerade deshalb, nehmen wir diese oft als selbstverständlich wahr. Wie man...

Luftfahrwerk zum Nachrüsten

Mit einem Luftfahrwerk kann man per Knopfdruck mehr Bodenfreiheit schaffen oder die Fahrzeughöhe reduzieren, um zum Beispiel in Parkhäusern mit niedriger Deckenhöhe einfahren zu...

Soziale Medien

0NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge