Projekt jetzt unterstützen!

Wenn Menschen mit und ohne Handicap zusammenstehen, sind wir stark. Der inzwischen fünfte Inklusions-Schwimm-Cup im Bad am Stadtwald in Neumünster ist eine starke Veranstaltung, offen für Jedermann. Träger der Veranstaltung ist der Polizeisportverein Union Neumünster von 1973 e.V. (Stettiner Straße 29, 24537 Neumünster), ein schleswig-holsteinischer Sportverein mit vielen Sparten. Schirmherrin ist Kirsten Bruhn, vielfache Medaillengewinnerin der Paralympischen Spiele.

Alle, die mitmachen bei Sport, Bewegung und Begegnung sind willkommen. Der Inklusions-Schwimm-Cup im Bad am Stadtwald in Neumünster, für Sportler/innen mit oder ohne Behinderung, für Trainierte, Untrainierte oder „bloß“ Interessierte, garantiert ein Kennenlernen und vermittelt Begegnung auf Augenhöhe. Diese bundesweit noch immer nahezu einzigartige Veranstaltung ermöglicht Vergleichbarkeit und Bewertung der Teilnehmer durch ein spezielles Punktesystem und die Wettkampfregeln des Deutschen Schwimmverbandes und des Deutschen Behindertensportverbandes. Jede/r kann daher starten und gewinnen.

Ein Team aus ehrenamtlichen Vereinsmitgliedern der Schwimmsparte des Polizeisportverein Neumünster bereitet den Wettkampf vor, lädt ein, organisiert die Pressearbeit, wirbt um Sponsoren, Spenden, und, und, und… Schließlich, am 30.06.2018, startet das Schwimmfest. Mit der Spendensumme soll der Kauf der Medaillen sichergestellt werden, dafür werden 3000 Euro benötigt. Mit dem Überschuss soll ein kleines, attraktives Rahmenprogramm organisiert werden.

Der Spendenaufruf endet am Donnerstag, 19. April 2018.

www.wir-bewegen.sh

Weitere Artikel

Messevorschau REHAB 2022

Vom 23. bis 25. Juni 2022 öffnet die REHAB bereits zum 21. Mal ihre Tore. Rund 350 Ausstellende aus insgesamt 18 verschiedenen Ländern werden...

Gemeinsam für den wissenschaftlichen Fortschritt

Durch technologische Innovation kann die Lebensqualität von Menschen verbessert werden, die auf Prothesen angewiesen sind. Der Össur- und Ottobock-Research Trust Fund wurde an der...

Digitalisierung in Medizin und Pflege

Jährlich werden in Deutschland rund 55.000 Amputationen an den unteren Extremitäten durchgeführt. Ein Großteil der betroffenen Patientinnen und Patienten benötigt eine dauerhafte orthopädietechnische Versorgung,...

Soziale Medien

0NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge