Rheinland-Pfalz: Wahllokale nicht barrierefrei

Wahl
Foto: Foto: CC BY-ND 2.0, Dennis Skley

Wenn am 13. März das Bundesland Rheinland-Pfalz einen neuen Landtag wählt, werden rund 20 Prozent der Wahllokale (870 Örtlichkeiten) nicht barrierefrei sein. Das hat das Statistische Landesamt in Bad Ems im Rahmen einer Umfrage herausgefunden. Beteiligt haben sich 97,7 % der insgesamt 192 Stadten und Gemeinden.

In 80 Prozent der betroffenen Wahllokale fehlte ein entsprechender Zugang zum Gebäude, der zweithäufigste genannte Grund ist ein nicht barrierefreier Weg in den Wahlraum.

Im Rahmen der Umfrage wurde unterstellt, dass Barrierefreiheit insbesondere dann nicht gegeben ist, wenn der Zugang zum Gebäude bzw. zum Wahlraum im Gebäude bautechnisch nicht barrierefrei ist.

AWS/PM

Weitere Artikel

Stefan Kiefer wird neuer Generalsekretär des DBS

Der Deutsche Behindertensportverband (DBS) bekommt einen neuen Generalsekretär: Der 56-jährige Stefan Kiefer übernimmt die Position im Sommer 2022 und folgt damit auf Torsten Burmester,...

Messevorschau REHAB 2022

Vom 23. bis 25. Juni 2022 öffnet die REHAB bereits zum 21. Mal ihre Tore. Rund 350 Ausstellende aus insgesamt 18 verschiedenen Ländern werden...

Gemeinsam für den wissenschaftlichen Fortschritt

Durch technologische Innovation kann die Lebensqualität von Menschen verbessert werden, die auf Prothesen angewiesen sind. Der Össur- und Ottobock-Research Trust Fund wurde an der...

Soziale Medien

0NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge