TV-Tipp: Ziemlich beste Freunde – Assistenzhunde und ihre Rollifahrer

Foto: VITA e.V.
Foto: VITA e.V.

Am kommenden Donnerstag, den 29. Mai 2014 kommt im Feiertagsprogramm des SWR  um 19h00 (Regionalfernsehen Baden-Württemberg), die Sendung  „Ziemlich beste Freunde“.

Zum Inhalt:

Tom und Kate sind ein Team: fällt ihm etwas runter, hebt sie es auf. Denn Kate ist ein Assistenzhund und Tom sitzt im Rollstuhl. Auch für den 11jährigen Robin ist der Traum vom eigenen Hund in Erfüllung gegangen: sein Golden Retriever Connor zieht ihm nicht nur die Schuhe aus und trägt die Schultasche, er hilft dem körperlich behinderten Jungen auch, anderen Kindern gegenüber selbstbewusster zu sein. Wieviel Geduld und Zuwendung die Ausbildung der vierbeinigen Helfer braucht, wie viel dabei auch die Rollstuhlfahrer lernen – davon weiß Tatjana Kreidler ein Lied zu singen: In ihrem Verein „Vita-Assistenzhunde“ bildet sie sorgfältig Hund und Mensch zu unzertrennlichen Teams aus. Dabei arbeitet sie ausschliesslich mit Lob und achtet den individuellen
Charakter ihrer Hunde.

(SWR)

Weitere Artikel

Ulla Schmidt in ihrem Amt bestätigt


Seit 2012 steht die ehemalige Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt an der Spitze der Lebenshilfe. Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung wurde sie eindrucksvoll für weitere vier Jahre...

Ein Appell der Fachverbände

Vor dem Hintergrund der laufenden Koalitionsverhandlungen für die kommende Bundesregierung appellieren die Fachverbände für Menschen mit Behinderung an die Parteien SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN...

Ärzte-Seminare Karlsruhe

Die Ärzte-Seminare bieten eine interdisziplinäre Plattform zur Weiterbildung im Südwesten Deutschlands. Im medizinisch-therapeutischen Kompetenznetzwerk am Standort Karlsruhe genießt die Veranstaltung seit mehr als zwei...

Soziale Medien

0NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge