Vereinte Nationen präsentieren Goldfilm

goldfilm_Große Ehre für „Gold – Du kannst mehr als Du denkst“: Im Rahmen einer ganztägigen Veranstaltung wird die deutsche Kinodokumentation über drei paralympische Athleten am 3. Dezember, dem Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung, Mitgliedern und Mitarbeitern der UN in New York gezeigt. Unter dem Motto „United Nations ENABLE“ eröffnet der UN-Generalsekretär Ban Ki-moon den Tag mit der „Message of Inclusion“. Auf dem Programm stehen u.a. Panel Diskussionen und eine Theater-Performance zum Thema. Als UN ENABLE Film ist die Vorführung von „Gold“ eines der weiteren Highlights des Tages. Mit dabei sind die Produzenten des Films Andreas F. Schneider und Hendrik Flügge, die sich im Anschluss an die Vorführung den Fragen der Teilnehmer stellen.

Nach der Welturaufführung von „Gold“ auf der diesjährigen Berlinale schließt sich für die beiden Produzenten an diesem Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung ein Kreis. Mit dem Film ist nicht nur ein viel beachtetes Standardwerk zum Thema Inklusion entstanden, die beiden Produzenten sind mit dem Thema auch tagtäglich konfrontiert. Andreas F. Schneider ist seit einem Badeunfall vor 30 Jahren wie zwei der Hauptdarsteller Rollstuhlfahrer.

„Gold – Du kannst mehr als Du denkst“, erzählt die bewegenden Geschichten dreier außergewöhnlicher Menschen und Spitzensportler: Henry Wanyoike, blinder Marathonläufer aus Kenia, Kirsten Bruhn, querschnittgelähmte Schwimmerin aus Deutschland, und Kurt Fearnley, australischer Rennrollstuhlfahrer. Der Filmemacher Michael Hammon hat die drei über ein Jahr lang auf ihrem Weg zu den Paralympics 2012 in London begleitet.

NFP marketing & distribution* bringt den bewegenden und Mut machenden Dokumentarfilm übrigens vollständig barrierefrei in Deutsch und Englisch am 3. Januar 2014 auf DVD und Blu-ray heraus.

Weitere Artikel

Fitnessapp für Menschen mit Querschnittlähmung

ParaGym ist ein noch bis Februar 2023 laufendes, vom Bundesministerium für Bildung und Forschung unter dem Projektnamen „FIT-IN3 – ein inklusiver, interaktiver und intelligenter...

„Auch Jüngere mit Handicap sollten einen Schwerbehindertenausweis beantragen!“

Gemäß einer aktuellen Statistik hat nahezu jeder zehnte Deutsche einen Schwerbehindertenausweis und damit eine Behinderung mit einem Grad von mindestens 50. Allerdings handelt es...

Jürgen Dusel eröffnete die REHAB Karlsruhe 2022

Die 21. Europäische Fachmesse für Rehabilitation, Therapie, Pflege und Inklusion (REHAB) wurde am 23. Juni 2022, von Jürgen Dusel, Beauftragter der Bundesregierung für die...

Soziale Medien

0NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge