Weniger schwitzen?

Credit: wheelAIR

Der Sommer hat endlich Einzug gehalten und schon sind wieder alle am Schwitzen. Für Rollstuhlfahrer bietet das britische Unternehmen wheelAIR eine Lösung in Form von einem kühlenden Rückenpolster an. Die zum Patent angemeldete Technologie, die auf zunehmenden Wärmeverlust durch Konvektion und Verdunstung basiert, ermöglicht es, die Körpertemperatur durch eine Kombination aus feuchtigkeitsableitenden Stoffen und geführtem Luftstrom zu regulieren. Das könnte auch für Menschen hilfreich sein, die Aufgrund der bei Rückenmarksverletzungen häufig auftretenden Temperaturregulationsstörung schneller überhitzen. Mit vier Kühlungsstufen und einer Batterielaufzeit von bis zu zwanzig Stunden bietet das Produkt umfassenden Komfort. Das Unternehmen liefert auch nach Deutschland.

www.wheelair.co.uk

Credit: wheelAIR

Weitere Artikel

Stefan Kiefer wird neuer Generalsekretär des DBS

Der Deutsche Behindertensportverband (DBS) bekommt einen neuen Generalsekretär: Der 56-jährige Stefan Kiefer übernimmt die Position im Sommer 2022 und folgt damit auf Torsten Burmester,...

Messevorschau REHAB 2022

Vom 23. bis 25. Juni 2022 öffnet die REHAB bereits zum 21. Mal ihre Tore. Rund 350 Ausstellende aus insgesamt 18 verschiedenen Ländern werden...

Gemeinsam für den wissenschaftlichen Fortschritt

Durch technologische Innovation kann die Lebensqualität von Menschen verbessert werden, die auf Prothesen angewiesen sind. Der Össur- und Ottobock-Research Trust Fund wurde an der...

Soziale Medien

0NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge