Wird Bayern bis 2023 wirklich barrierefrei?

2023 ist Bayern komplett barrierefrei - wenn es nach Horst Seehofer geht. Foto: CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag
Ministerpräsident Horst  Seehofer. Foto: CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag

Das Bundesland Bayern soll bis 2023 im öffentlichen Raum komplett barrierefrei sein. Die Staatsregierung sieht sich auf gutem Weg, dieses Versprechen von Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) umzusetzen. Das berichtet „Die Welt“ am heutigen Dienstag.

Staatskanzleichef Marcel Huber (CSU) sagte in München, dass man bereits ein gutes Stück voran gekommen sei. Dennoch dürfe man jetzt mit den Bemühungen nicht nachlassen.

Die Opposition und Sozialverbände kritisieren dagegen wiederholt, dass der Ausbau von Bahnhöfen und öffentlichen Gebäuden zu langsam voran gehe. Bisher sind lediglich 400 von 1040 Bahnhöfen vollständig barrierefrei.

Nachholbedarf gebe es außerdem bei Arztpraxen und Pflegeheimen, wie Huber einräumt. Er appellierte deshalb an die Privatwirtschaft und die gesamte Gesellschaft, noch mehr mitzuziehen.

AWS

Weitere Artikel

Schwerbehinderte sind gegenüber dem Arbeitgeber nur bedingt auskunftspflichtig!

Anlaufstelle „Beratung mit Handicap" rügt unrechtmäßige Fragen im Bewerbungsgespräch: Immer wieder treten Unsicherheiten darüber auf, ob ein chronisch kranker Mensch im Bewerbungsgespräch oder im Beruf...

Nachgefragt bei Simone Fischer

Seit 1993 gibt es den von den Vereinten Nationen für den 3. Dezember ausgerufenen „Internationalen Tag der Menschen mit Behinderungen". Simone Fischer ist die...

Drei Jahrzehnte Fachmagazin not

Zeit zum Jubeln, aber auch um die letzten Jahre einmal Revue passieren zu lassen. In der aktuellen Ausgabe berichten wir also über Vergangenes, wie...

Soziale Medien

1,858FansGefällt mir
990NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge