Barrierefreie Strände

Die Inselhauptstadt Palma hat in den vergangenen Monaten barrierefreie Strände errichtet, mittlerweile gibt es fünf. Rund 49.000 Euro hat das Rathaus für das Projekt in die Hand genommen.

So können Rollstuhlfahrer sowie ältere Menschen mit eingeschränkter Mobilität barrierefrei baden gehen. Möglich ist das an den Stränden Can Pere Antoni, Cala Estància und Ciutat Jardí sowie an der Playa de Palma an den Balnearios 7 und 15. Neben einem barrierefreien Zugang zum Strand und ins Meer gibt es auch spezielle Rettungsschwimmer, die sich vor Ort um die Besucher kümmern.

Somit sind fast alle Strände in Palma für Personen mit körperlichen Behinderungen zugänglich, lediglich die Cala Major kann sich nicht mit dem Prädikat „barrierefrei“ schmücken.

(Quelle: Das Inselradio Mallorca)

Weitere Artikel

Gemeinsam für den wissenschaftlichen Fortschritt

Durch technologische Innovation kann die Lebensqualität von Menschen verbessert werden, die auf Prothesen angewiesen sind. Der Össur- und Ottobock-Research Trust Fund wurde an der...

Digitalisierung in Medizin und Pflege

Jährlich werden in Deutschland rund 55.000 Amputationen an den unteren Extremitäten durchgeführt. Ein Großteil der betroffenen Patientinnen und Patienten benötigt eine dauerhafte orthopädietechnische Versorgung,...

Flexibel versorgen mit Containerlösungen

Die prothetische und orthetische Versorgung von Patienten ist in vielen Ländern mit zahlreichen Herausforderungen verbunden. Oft fehlt es an ausreichend Platz, einer Stromversorgung oder...

Soziale Medien

0NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge