Annabel Breuer unterzeichnet Vertrag bis 2019

Annabel Breuer verlängert bei Lahn-Dill
Annabel Breuer. Foto: Marco Kessler/Mediashots

Kurz vor den Paralympics in Rio de Janeiro hat Nationalspielerin Annabel Breuer ihre sportliche Zukunft langfristig in sichere Bahnen gelenkt und beim RSV Lahn-Dill ihren Vertrag bis zum Sommer 2019 verlängert. Damit wird die sympathische 23-jährige Schwäbin bei den Wetzlarer Rollis in ihre Spielzeiten fünf, sechs und sieben gehen. Die Paralympicssiegerin von London kam im Sommer 2012 vom Zweitligisten Sabres Ulm zu den Mittelhessen, mit denen sie nun in der ersten Hauptrunde des DRS-Pokals Anfang November wieder bei ihrem ehemaligen Team zu Gast sein wird.

In diesen vier Jahren feierte Annabel Breuer mit dem RSV Lahn-Dill je drei Meisterschaften und Pokalsiege sowie 2015 den Triumph in der Champions League im italienischen Giulianova. Seit 2012 entwickelte sich die Studentin der Justus-Liebig-Universität in Gießen zu einer des besten Lowpointer Europas und gehört beim RSV Lahn-Dill unter dem Trainergespann Nicolai Zeltinger und Ralf Neumann ebenso wie in der Nationalmannschaft unter Bundestrainer Holger Glinicki zu den Leistungsträgerinnen.

„Annabel hat mit ihren 23 Jahren bereits enorm viel Erfahrung zu bieten, aber auch noch großes Entwicklungspotenzial. Dass sie die besten Chancen dafür bei uns sieht und sich langfristig an den RSV bindet, macht uns stolz und glücklich zugleich“, so RSV-Manager Andreas Joneck, der hinzufügt: „Sie ist ein klarer Schlüsselfaktor für die Zukunft unseres Teams“.

(aj)

 

 

Weitere Artikel

Messevorschau REHAB 2022

Vom 23. bis 25. Juni 2022 öffnet die REHAB bereits zum 21. Mal ihre Tore. Rund 350 Ausstellende aus insgesamt 18 verschiedenen Ländern werden...

Gemeinsam für den wissenschaftlichen Fortschritt

Durch technologische Innovation kann die Lebensqualität von Menschen verbessert werden, die auf Prothesen angewiesen sind. Der Össur- und Ottobock-Research Trust Fund wurde an der...

Digitalisierung in Medizin und Pflege

Jährlich werden in Deutschland rund 55.000 Amputationen an den unteren Extremitäten durchgeführt. Ein Großteil der betroffenen Patientinnen und Patienten benötigt eine dauerhafte orthopädietechnische Versorgung,...

Soziale Medien

0NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge