DOSB startet Kommunikation zu Sportdeutschland

Paralympics
Eines der Werbemotive für den deutschen Sport. Foto: DOSB

„Was ich später werden will? Olympiasiegerin in Deutschland.“ Mit drei Motiven junger Hamburger Sportlerinnen und Sportler, die vom Olympiasieg 2024 in der Heimat träumen, hat der DOSB am Wochenende seine neue Kommunikationskampagne unter dem Titel Sportdeutschland gestartet. Mittels attraktiver Plakat- und Anzeigen-Motive werden die Vielfalt und der Wert des Sports in den Vordergrund gestellt. Den Auftakt machen aus aktuellem Anlass drei Motive mit jungen Nachwuchsathleten zum Thema Bewerbung um die Olympischen und Paralympische Spiele 2024/28. Diese sind seit Dienstag flächendeckend in den Hamburger Außenmedien zu sehen und verbreiten sich bereits seit der DOSB-Mitgliederversammlung am Samstag über die neuen Sportdeutschland-Kanäle in den sozialen Netzwerken. Weitere Umsetzungen werden in den nächsten Wochen und Monaten folgen – Fotos aus dem organisierten Sport sind für die weitere Visualisierung und die gemeinsame Kommunikation für Sportdeutschland beim DOSB ausdrücklich willkommen.

Die Motive werden auf der Webseite www.sportdeutschland.de zur Verfügung gestellt und können kostenfrei von Vereinen, Verbänden, Medien und weiteren Interessierten genutzt werden. Der DOSB ruft seine Mitgliedsorganisationen dazu auf, sich an der Kampagne zu beteiligen und Bilder von jungen Athletinnen und Athleten aus den olympischen und paralympischen Sportarten einzubringen, um die Vielfalt des Sports in Deutschland zu zeigen. „Sportdeutschland verbindet den Sport, die Verbände und Vereine, die Projekte und Aktionen. Dabei dient Sportdeutschland.de als Sammelbecken und Sprungbrett für die Sportinteressierten“, sagt DOSB-Vizepräsident Stephan Abel.

Auch der Internet-TV-Sender Sportdeutschland.tv ist in Sportdeutschland.de eingebunden. Die Angebote des Sportausweis werden ebenfalls integriert. Die Nutzer finden einen einfachen Zugang zum Sportabzeichen und Vereinsangeboten in der Nähe. Zudem erfolgt die Verbindung mit den Spitzensportlern über ein stetiges Zusammenspiel mit der Deutschen Olympiamannschaft.

In den Sozialen Medien ist Sportdeutschland auch zuhause und bildet bei Facebook, Twitter und Instagram ab, was Sportdeutschland tagtäglich bewegt, welche Projekte im Sport entstehen und welche Geschichten jeden Tag geschrieben werden. Unterstützt vom größten Sportfan Deutschlands: Trimmy. Einfach mitspielen und mitreißen lassen #sportdeutschland.

Sportdeutschland in Zahlen
Deutschland ist eine Sportnation. Jeder zweite treibt aktiv Sport. Im DOSB sind 89.250 Vereine organisiert. Mit über 27 Mio. Mitgliedschaften. Darunter 10 Mio. Kinder und Jugendliche. 8,6 Mio. Menschen engagieren sich freiwillig und ehrenamtlich im Sport. 800.000 Menschen machen jährlich das Sportabzeichen. Insgesamt trägt der Sport mehr als 73 Mrd. Euro jährlich zum Bruttoinlandsprodukt bei. In Deutschland gibt es circa 231.000 Sportstätten.

Der Weg zu Sportdeutschland
www.facebook.com/sportdeutschland
• #sportdeutschland (twitter + instagram + facebook)
www.instagram.com/sportdeutschland
www.twitter.com/sportDland
www.sportdeutschland.de
www.sportdeutschland.tv

Was ist Sportdeutschland. Eine Übersicht.

Weitere Artikel

Stefan Kiefer wird neuer Generalsekretär des DBS

Der Deutsche Behindertensportverband (DBS) bekommt einen neuen Generalsekretär: Der 56-jährige Stefan Kiefer übernimmt die Position im Sommer 2022 und folgt damit auf Torsten Burmester,...

Messevorschau REHAB 2022

Vom 23. bis 25. Juni 2022 öffnet die REHAB bereits zum 21. Mal ihre Tore. Rund 350 Ausstellende aus insgesamt 18 verschiedenen Ländern werden...

Gemeinsam für den wissenschaftlichen Fortschritt

Durch technologische Innovation kann die Lebensqualität von Menschen verbessert werden, die auf Prothesen angewiesen sind. Der Össur- und Ottobock-Research Trust Fund wurde an der...

Soziale Medien

0NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge