DOSB unterstützt die Bewerbung von Special Olympics Deutschland (SOD)

„Dieses Projekt verdient unsere vollste Unterstützung. Berlin wäre ein wunderbarer Schauplatz für dieses begeisternde Sportevent, das ein schönes Beispiel für die inklusive und integrative Kraft des Sports ist“, so der Präsident Alfons Hörmann bei einer DOSB-Präsidiumssitzung in Berlin. Zuvor hatten Athletensprecher Mark Solomeyer (Bad Ems) und SOD-Geschäftsführer Sven Albrecht über die Bewerbung berichtet.

Mehr als 7.000 Athletinnen und Athleten aus 180 Nationen und 3.500 Offizielle werden für die Weltspiele erwartet. Die Eröffnungsfeier ist im Olympiastadion geplant, die Schlussfeier auf der Straße des 17. Juni. Die Entscheidung über die Vergabe fällt am 12./13. November 2018. Sie wird vom Board von Special Olympics International getroffen. Konkurrent für Berlin ist Moskau.

Special Olympics Deutschland (SOD) ist die deutsche Organisation der weltweit größten, vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) offiziell anerkannten Sportbewegung für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung.

Weitere Artikel

Ärzte-Seminare Karlsruhe

Die Ärzte-Seminare bieten eine interdisziplinäre Plattform zur Weiterbildung im Südwesten Deutschlands. Im medizinisch-therapeutischen Kompetenznetzwerk am Standort Karlsruhe genießt die Veranstaltung seit mehr als zwei...

Traumwelt Kunst

Der Lebenshilfe-Kalender SEH-WEISEN 2022 präsentiert Bilder von Künstlerinnen und Künstlern mit geistiger Beeinträchtigung, die ihre eigene Geschichte erzählen.   Aufregende und phantasievolle Geschichten erzählen die Bilder...

Dirk Passiwan wird Bundestrainer

Dirk Passiwan ist der neue Bundestrainer der deutschen Damen-Nationalmannschaft im Rollstuhlbasketball. Der langjährige RBBL-Topscorer beendet für seinen neuen Job seine aktive Nationalmannschaftskarriere. „Ich hatte...

Soziale Medien

0NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge