DOSB unterstützt die Bewerbung von Special Olympics Deutschland (SOD)

„Dieses Projekt verdient unsere vollste Unterstützung. Berlin wäre ein wunderbarer Schauplatz für dieses begeisternde Sportevent, das ein schönes Beispiel für die inklusive und integrative Kraft des Sports ist“, so der Präsident Alfons Hörmann bei einer DOSB-Präsidiumssitzung in Berlin. Zuvor hatten Athletensprecher Mark Solomeyer (Bad Ems) und SOD-Geschäftsführer Sven Albrecht über die Bewerbung berichtet.

Mehr als 7.000 Athletinnen und Athleten aus 180 Nationen und 3.500 Offizielle werden für die Weltspiele erwartet. Die Eröffnungsfeier ist im Olympiastadion geplant, die Schlussfeier auf der Straße des 17. Juni. Die Entscheidung über die Vergabe fällt am 12./13. November 2018. Sie wird vom Board von Special Olympics International getroffen. Konkurrent für Berlin ist Moskau.

Special Olympics Deutschland (SOD) ist die deutsche Organisation der weltweit größten, vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) offiziell anerkannten Sportbewegung für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung.

Weitere Artikel

Messevorschau REHAB 2022

Vom 23. bis 25. Juni 2022 öffnet die REHAB bereits zum 21. Mal ihre Tore. Rund 350 Ausstellende aus insgesamt 18 verschiedenen Ländern werden...

Gemeinsam für den wissenschaftlichen Fortschritt

Durch technologische Innovation kann die Lebensqualität von Menschen verbessert werden, die auf Prothesen angewiesen sind. Der Össur- und Ottobock-Research Trust Fund wurde an der...

Digitalisierung in Medizin und Pflege

Jährlich werden in Deutschland rund 55.000 Amputationen an den unteren Extremitäten durchgeführt. Ein Großteil der betroffenen Patientinnen und Patienten benötigt eine dauerhafte orthopädietechnische Versorgung,...

Soziale Medien

0NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge