Kirsten Bruhn holt in ihrem letzten 100 Meter Brust Rennen EM-Gold

Schwimmen
Kirsten Bruhn gehört zu den Stars bei der IPC-Schwimm-EM. Foto: AWS/Rosdorff

Die dreimalige Paralympics-Siegerin und siebenfache Weltmeisterin Kirsten Bruhn wurde ihrer Favoritenrolle voll gerecht und gewann bei der Schwimm-EM in Eindhoven mit 1:37,90 Minuten die Goldmedaille über 100 Meter Brust. Es war ihr letztes Rennen über diese Distanz, denn die 44-Jährige möchte ihre Karriere nach der EM beenden. Kurz nach der Goldmedaille holte Kirsten Bruhn auch noch über 50 Meter Freistil Bronze.

Die Schwimm-EM läuft insgesamt erfolgreich für das deutsche Team. Den zweiten Wettkampftag in Eindhoven hat es mit sechs Medaillen erfolgreich hinter sich gelassen. Die deutschen Athleten erschwammen sich im Peter-van-den-Hoogenbad-Schwimmstadion eine Goldmedaille, zwei Silbermedaillen und drei Bronzemedaillen. Am dritten Tag der Europameisterschaft der Schwimmer gewannen dann Daniela Schulte und Sebastian Iwanow weitere Goldmedaillen. Insgesamt fischte die deutsche Mannschaft an diesem Tag vier Medaillen aus dem Wasser, neben den genannten goldenen noch zweimal Bronze.

Weitere Informationen zur Schwimm-EM in Eindhoven finden Sie unter www.paralympic.org

Weitere Artikel

Stefan Kiefer wird neuer Generalsekretär des DBS

Der Deutsche Behindertensportverband (DBS) bekommt einen neuen Generalsekretär: Der 56-jährige Stefan Kiefer übernimmt die Position im Sommer 2022 und folgt damit auf Torsten Burmester,...

Messevorschau REHAB 2022

Vom 23. bis 25. Juni 2022 öffnet die REHAB bereits zum 21. Mal ihre Tore. Rund 350 Ausstellende aus insgesamt 18 verschiedenen Ländern werden...

Gemeinsam für den wissenschaftlichen Fortschritt

Durch technologische Innovation kann die Lebensqualität von Menschen verbessert werden, die auf Prothesen angewiesen sind. Der Össur- und Ottobock-Research Trust Fund wurde an der...

Soziale Medien

0NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge