Nationalmannschaft holt Silber

Die Deutsche Para Eishockey Nationalmannschaft holt Silber bei der WM im schwedischen Östersund. Im letzten Spiel konnte die Mannschaft um das Trainergespann Pokorny/Gursinsky erst im zweiten und letzten Drittel gegen die Profis Chinas mithalten. Dennoch verloren sie 2:10. Die staatlich geförderte Mannschaft von China wurde Weltmeister in der B Gruppe und zeigte, was unter Profibedingungen seit der Vergabe der Olympischen Winterspiele 2022 alles möglich ist. Die Weichen sind gestellt und zeigen nun in Richtung Vorbereitung zur Qualifikation, um die Teilnahme zu Olympia Ende November einzufahren. Der Traum von Olympia lebt beim deutschen Team weiter.

Weitere Artikel

Stefan Kiefer wird neuer Generalsekretär des DBS

Der Deutsche Behindertensportverband (DBS) bekommt einen neuen Generalsekretär: Der 56-jährige Stefan Kiefer übernimmt die Position im Sommer 2022 und folgt damit auf Torsten Burmester,...

Messevorschau REHAB 2022

Vom 23. bis 25. Juni 2022 öffnet die REHAB bereits zum 21. Mal ihre Tore. Rund 350 Ausstellende aus insgesamt 18 verschiedenen Ländern werden...

Gemeinsam für den wissenschaftlichen Fortschritt

Durch technologische Innovation kann die Lebensqualität von Menschen verbessert werden, die auf Prothesen angewiesen sind. Der Össur- und Ottobock-Research Trust Fund wurde an der...

Soziale Medien

0NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge