Nationalmannschaft holt Silber

Die Deutsche Para Eishockey Nationalmannschaft holt Silber bei der WM im schwedischen Östersund. Im letzten Spiel konnte die Mannschaft um das Trainergespann Pokorny/Gursinsky erst im zweiten und letzten Drittel gegen die Profis Chinas mithalten. Dennoch verloren sie 2:10. Die staatlich geförderte Mannschaft von China wurde Weltmeister in der B Gruppe und zeigte, was unter Profibedingungen seit der Vergabe der Olympischen Winterspiele 2022 alles möglich ist. Die Weichen sind gestellt und zeigen nun in Richtung Vorbereitung zur Qualifikation, um die Teilnahme zu Olympia Ende November einzufahren. Der Traum von Olympia lebt beim deutschen Team weiter.

Weitere Artikel

Schwerbehinderte sind gegenüber dem Arbeitgeber nur bedingt auskunftspflichtig!

Anlaufstelle „Beratung mit Handicap" rügt unrechtmäßige Fragen im Bewerbungsgespräch: Immer wieder treten Unsicherheiten darüber auf, ob ein chronisch kranker Mensch im Bewerbungsgespräch oder im Beruf...

Nachgefragt bei Simone Fischer

Seit 1993 gibt es den von den Vereinten Nationen für den 3. Dezember ausgerufenen „Internationalen Tag der Menschen mit Behinderungen". Simone Fischer ist die...

Drei Jahrzehnte Fachmagazin not

Zeit zum Jubeln, aber auch um die letzten Jahre einmal Revue passieren zu lassen. In der aktuellen Ausgabe berichten wir also über Vergangenes, wie...

Soziale Medien

1,858FansGefällt mir
990NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge