Nationalmannschaft holt Silber

Die Deutsche Para Eishockey Nationalmannschaft holt Silber bei der WM im schwedischen Östersund. Im letzten Spiel konnte die Mannschaft um das Trainergespann Pokorny/Gursinsky erst im zweiten und letzten Drittel gegen die Profis Chinas mithalten. Dennoch verloren sie 2:10. Die staatlich geförderte Mannschaft von China wurde Weltmeister in der B Gruppe und zeigte, was unter Profibedingungen seit der Vergabe der Olympischen Winterspiele 2022 alles möglich ist. Die Weichen sind gestellt und zeigen nun in Richtung Vorbereitung zur Qualifikation, um die Teilnahme zu Olympia Ende November einzufahren. Der Traum von Olympia lebt beim deutschen Team weiter.

Weitere Artikel

Ulla Schmidt in ihrem Amt bestätigt


Seit 2012 steht die ehemalige Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt an der Spitze der Lebenshilfe. Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung wurde sie eindrucksvoll für weitere vier Jahre...

Ein Appell der Fachverbände

Vor dem Hintergrund der laufenden Koalitionsverhandlungen für die kommende Bundesregierung appellieren die Fachverbände für Menschen mit Behinderung an die Parteien SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN...

Ärzte-Seminare Karlsruhe

Die Ärzte-Seminare bieten eine interdisziplinäre Plattform zur Weiterbildung im Südwesten Deutschlands. Im medizinisch-therapeutischen Kompetenznetzwerk am Standort Karlsruhe genießt die Veranstaltung seit mehr als zwei...

Soziale Medien

0NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge