Nordamerikareise bringt deutsche Damen wichtigen Schritt nach vorn

Rollstuhlbasketball
Foto: AWS/Rosdorff

Nach zehn intensiven Tagen mit zwölf Trainingseinheiten und vier Länderspielen gegen Kanada ist die deutsche Nationalmannschaft der Damen aus Nordamerika zurückgekehrt. Hinter dem Team von Bundestrainer Holger Glinicki liegt ein Trainingslager in Charlotte im US-Bundesstaat North Carolina sowie vier Testspiele im kanadischen St. Catharines (Ontario), von dem das Team Germany zwei gegen den gastgebenden Weltmeister gewinnen konnte.

„Es war eine sehr intensive und wichtige Vorbereitung auf die Europameisterschaften, die uns in allen Bereichen weitergebracht hat“, so Bundestrainer Glinicki zur Vorbereitung auf die am 28. August startende EM im britischen Worcester. „Im letzten Spiel haben wir noch einmal eine super Leistung gezeigt mit einer perfekten Press-Verteidigung und eigenen 45 Punkte in der zweiten Halbzeit deutlich gegen Kanada in Bestbesetzung gewonnen. Nach anstrengenden Tagen haben wir die letzten Kraftreserven mobilisiert und einen Rückstand zur Halbzeit in einen deutlichen Sieg gedreht“, so der Hamburger ergänzend. Dabei musste das deutsche Team während der Tage in Nordamerika teilweise sogar auf ein ganzes Trio verzichten, denn Kapitän Marina Mohnen und Johanna Welin fielen verletzungs- und Annabel Breuer krankheitsbedingt für einige Tage aus.

Spiel eins in St. Catharines ging nach einem Schlussspurt im letzten Viertel mit 58:51 an den deutschen Gast, bei dem Annika Zeyen mit 24 Punkten überragte. Spiel zwei und drei gewann dann das kanadische Team hauchdünn mit 59:57 und deutlich mit 67:50. Zum Abschluss sorgte eine Energieleistung noch einmal für einen 69:51-Erfolg in der Provinz Ontario, bei dem Gesche Schünemann mit 28 Punkten erfolgreichste Schützin war. Beste Offensivkraft bei den Nordamerikanerinnen war die in den letzten Jahren für Trier in der Bundesliga aktive Janet McLachlan mit insgesamt 71 Zählern.

Deutschland Damen: Gesche Schünemann (63/2 Dreier, BG Baskets Hamburg), Annika Zeyen (55, BG Baskets Hamburg), Marina Mohnen (54, Köln 99ers), Barbara Groß (21, Mainhatten Skywheelers), Maya Lindholm (14, BG Baskets Hamburg), Laura Fürst (9, RBB München Iguanas), Annabel Breuer (7, RSV Lahn-Dill), Johanna Welin (5, RBB München Iguanas), Anne Patzwald (4, BBC Warendorf), Anna Gerwinat (2, ALBA Berlin), Linda Dahle (Hannover United).

Andreas Joneck

Testspielserie in St. Catharines / Ontario
Kanada Deutschland 51:58 (16:16/33:32/40:41)
Kanada Deutschland 59:57 (14:11/25:21/38:36)
Kanada Deutschland 67:50 (20:8/39:28/50:35)
Kanada Deutschland 51:69 (14:10/33:24/39:49)

 

Weitere Artikel

„Fit im Rollstuhl – Online“

Die Plattform „Fit im Rollstuhl" bietet mit ihrem Onlineangebot für Rollstuhlfahrer und - fahrerinnen, Trainern und Therapeuten ein monatliches „Mitmachangebot", jeweils am ersten Sonntag* im Monat...

Ausgezeichnet mit dem Hessischen Staatspreis Universelles Design 2022

HP VELOTECHNIK ist laut einer Pressemeldung als eines von vier Unternehmen mit dem „Hessischen Staatspreis Universelles Design 2022" ausgezeichnet worden. Die Anerkennung erhielt die Liegeradmanufaktur...

Nach der REHACARE ist vor der REHACARE

Vom 14. bis 17. September 2022 informierten sich laut einer Pressemeldung rund 35.000 Besucherinnen und Besucher über Alltagshilfen und Lösungen für Menschen mit Behinderung...

Soziale Medien

0NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge