Paracycling WM: Eskau und Reppe gewinnen Gold, Pan und Merklein holen Silber

150802_WM2015_ChristianeReppe_Gold_SilkePan_Silber
Silke Pan (Silber) Christiane Reppe (Gold) und Sandra Graf aus der Schweiz (Bronze). Foto: Oliver Kremer (www.pixolli-studios.de)

Zweimal Gold und zweimal Silber konnte das deutsche Team am letzten Tag der Paracycling-Weltmeisterschaften in Nottwil (Schweiz) beim Straßenrennen einfahren.
Vormittags begannen die Frauen mit ihren Wettbewerben. Andrea Eskau (Magdeburg/HSC Magdeburg/H5) konnte sich kurz vor dem Ziel absetzen und gewann souverän Gold. In der Startklasse H4 gab es mit Christiane Reppe (Dresden/GC Nendorf/H4) die Gold vor Silke Pan (Bonn/GC Nendorf/H4) und Sandra Graf aus der Schweiz holte, gleich zwei Deutsche auf dem Treppchen.
Bei den Männern steuerte Vico Merklein (Babenhausen (Hessen)/GCNendorf/H4) mit seinem zweiten Platz am heutigen Nachmittag noch eine weitere Silbermedaille am letzten Tag der Paracycling-Weltmeisterschaften in Nottwil (Schweiz) bei.
Das deutsche Team zeigt sich sehr zufrieden mit den Ergebnissen dieser Weltmeisterschaft.

Weitere Artikel

Stefan Kiefer wird neuer Generalsekretär des DBS

Der Deutsche Behindertensportverband (DBS) bekommt einen neuen Generalsekretär: Der 56-jährige Stefan Kiefer übernimmt die Position im Sommer 2022 und folgt damit auf Torsten Burmester,...

Messevorschau REHAB 2022

Vom 23. bis 25. Juni 2022 öffnet die REHAB bereits zum 21. Mal ihre Tore. Rund 350 Ausstellende aus insgesamt 18 verschiedenen Ländern werden...

Gemeinsam für den wissenschaftlichen Fortschritt

Durch technologische Innovation kann die Lebensqualität von Menschen verbessert werden, die auf Prothesen angewiesen sind. Der Össur- und Ottobock-Research Trust Fund wurde an der...

Soziale Medien

0NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge