RBBL mit neuem Internetauftritt

RollstuhlbasketballDer RBBL AG ist ein weiterer wichtiger Schritt hin zu mehr Professionalisierung im Rollstuhlbasketball gelungen. Pünktlich zum Beginn der Rückrunde in der Bundesliga präsentierte die Arbeitsgemeinschaft ihre neue Homepage www.rbbl.de der Öffentlichkeit. Bereits im letzten Jahr wurde der Relaunch im Rahmen der halbjährlich stattfindenden RBBL AG Sitzung beschlossen. Nun ist den Verantwortlichen mit Unterstützung der Kreativagentur die.interaktiven die Umsetzung gelungen und seit Anfang Januar steht die rundum erneuerte Homepage online.

Die Agentur ist in Sachen Rollstuhlbasketball keine Unbekannte, setzte sie in Kooperation mit dem RSV Lahn Dill bereits zahlreiche erfolgreiche Kampagnen, wie beispielsweise die in Deutschland bislang einzige Rollstuhlbasketball-Vereins App, um und kümmert sich auch in Zusammenarbeit mit dem DRS um dessen Neugestaltung des Internetauftritts. „Ich freue mich sehr, dass es uns nun gelungen ist, unseren öffentlichen Auftritt zu überarbeiten und zu professionalisieren. Das öffentliche Interesse an unserer Sportart nimmt mehr und mehr zu und wir möchten allen Interessierten, Medienschaffenden, Fans und Vereinen eine optimale und ansprechende Informationsplattform bieten. Das ist mit dem neuen Design wirklich hervorragend gelungen, und ich möchte mich an dieser Stelle nochmals herzlich bei der Agentur die.interaktiven, Daniel Stange und auch Thomas Henkel bedanken, die einen entscheidenden Beitrag zum Relaunch und top Arbeit geleistet haben“, so die Geschäftsführerin der RBBL AG Tanja Feddersen.

Andreas Joneck

Weitere Artikel

Stefan Kiefer wird neuer Generalsekretär des DBS

Der Deutsche Behindertensportverband (DBS) bekommt einen neuen Generalsekretär: Der 56-jährige Stefan Kiefer übernimmt die Position im Sommer 2022 und folgt damit auf Torsten Burmester,...

Messevorschau REHAB 2022

Vom 23. bis 25. Juni 2022 öffnet die REHAB bereits zum 21. Mal ihre Tore. Rund 350 Ausstellende aus insgesamt 18 verschiedenen Ländern werden...

Gemeinsam für den wissenschaftlichen Fortschritt

Durch technologische Innovation kann die Lebensqualität von Menschen verbessert werden, die auf Prothesen angewiesen sind. Der Össur- und Ottobock-Research Trust Fund wurde an der...

Soziale Medien

0NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge