Rebels brillieren in Montreal

Kanada
Mit einem Turniersieg bei der 34. Auflage des Défi Sportif in Montreal kehren die Rebels mit Gold im Gepäck nach Karlsruhe zurück. Ungeschlagen zogen die Karlsruher durch die Vorrunde und dominierten im Halbfinale die Fightingsnakes (CH) mit einem deutlichen 42:27. Im Finale trafen die Rebels auf die Gastgeber aus Kanada. Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams fand bereits im Okt. 2016 in der Schweiz statt. Damals gewannen die Badener das Turnier und die Kanadier belegten Platz zwei. Mit einer verbesserten Offensivvariante stellte Rebelscoach Andre Leonhard die Kanadischen „Stingers“ im Finale vor eine schwer zu lösende Aufgabe. Auch die Abwehr mit den Innenverteidigern Peter Schreiner und Christian Riedel und den beiden Außenverteidigern Dominik Rymer und Thorsten Altmann war für die Stingers kaum zu überwinden. Am Ende holten sich die Rebels mit einem nie gefährdeten 47:33 Erfolg den zweiten Turniersieg in Folge und gelten damit beim heimischen Champions Cup vom 26.-28. Mai in Karlsruhe als Topfavorit.

Weitere Artikel

Stefan Kiefer wird neuer Generalsekretär des DBS

Der Deutsche Behindertensportverband (DBS) bekommt einen neuen Generalsekretär: Der 56-jährige Stefan Kiefer übernimmt die Position im Sommer 2022 und folgt damit auf Torsten Burmester,...

Messevorschau REHAB 2022

Vom 23. bis 25. Juni 2022 öffnet die REHAB bereits zum 21. Mal ihre Tore. Rund 350 Ausstellende aus insgesamt 18 verschiedenen Ländern werden...

Gemeinsam für den wissenschaftlichen Fortschritt

Durch technologische Innovation kann die Lebensqualität von Menschen verbessert werden, die auf Prothesen angewiesen sind. Der Össur- und Ottobock-Research Trust Fund wurde an der...

Soziale Medien

0NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge