Spenden dringend erwünscht

Unzählige Spezialskier für Behinderte sind zerstört worden.
Unzählige Spezialskier für Behinderte sind zerstört worden.

Vor gut zwei Wochen – der RehaTreff berichtete – sind bei einem Brand des Leiters des DRS-Fachbereichs Wintersport, Herbert Winterl, unzählige Spezialskier für Behinderte zerstört worden, insgesamt 14 Mono- und Bi-Skier. Das ist tragisch, da solche Spezialgeräte sehr teuer sind und es für Familien unmöglich ist, sich ein eigenes Sportgerät zu kaufen. An den Skiorten kann solches Material nicht geliehen werden. Beim Versuch von Winterl, nun alle Möglichkeiten auszuschöpfen, um eine Absage der jährlich stattfindenden Skikurse für Kinder und Jugendliche mit Behinderung zu verhindern, können Sie mithelfen! Während die Versicherungen noch nachprüfen, ob und wieviel sie zahlen, braucht es jetzt unkomplizierte und schnelle Erstilfe. Erste Unterstützung kam von den Rollikids, dem Fachbereich Kinder- und Jugendsport beim DRS, die ein Skigerät bezahlen. Durch weitere Hilfsmaßnahmen der Kämpgen- und der Boll-Stiftung, die sich für Menschen mit Behinderung und soziale Projekte einsetzen, konnte der Fachbereich Wintersport bereits einen Teil des zerstörten Materials bestellen. Machen Sie auch mit, damit es am 26.12. für alle Kinder und Jugendliche wie geplant losgehen kann.

Spendenkontonummer des DRS bei der:
Volksbank Bonn Rhein-Sieg
Kto-nr 5 333 333 033, BLZ 380 601 86 bzw
IBAN DE29 380 601 86 5333 333 033
BIC GENODED1BRS
Verwendungszweck: Fb Wintersport, Brand H. Winterl

Weitere Artikel

DGP stellt Patientenleitlinie „Post-COVID/Long-COVID“

Zehn bis 15 Prozent der Menschen, die eine COVID-19-Erkrankung durchgemacht haben, kämpfen weiterhin mit diffusen Beschwerden, die als Long- oder Post-COVID-Syndrom bezeichnet werden. Dabei...

Ehrgeizige Behindertenpolitik gefordert

Das Deutsche Institut für Menschenrechte hat eine ambitionierte behindertenpolitische Agenda der nächsten Bundesregierung angemahnt. „Die nächste Bundesregierung muss die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention aktiv angehen. Bei...

Gute Nachrichten zur Inklusion

Unter dem Motto „Gute Nachrichten zur Inklusion" hat der Verein für Menschenrechte und Gleichstellung Behinderter – NETZWERK ARTIKEL 3 – ein von der Aktion...

Soziale Medien

0NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge