Barrierefreies Kino

Nicht jedes Kino in Deutschland ist barrierefrei und die Kinos, die sich auf die Fahne schreiben barrierefrei zu sein, haben manchmal pro Vorführungsraum nur ein bis zwei Plätze für Rollstuhlfahrer bereit. Hinzukommt, dass in einigen Fällen zwar Platz für einen Rollstuhl eingeplant wurde, dieser dann aber separiert an der Seite stehen müsste oder nur in der ersten Reihe Platz findet.

Im CINCINNATI in München ist das anders gelöst. Der Mittelgang ist so breit, dass Rollstuhlfahrer in einer beliebigen Reihe gemeinsam mit ihren Begleitern den Film genießen können. Da der Durchgang zwischen Reihe 14 und 15 besonders großzügig ist, ist es hier auch leichter möglich, sich vom Rollstuhl in den unter Umständen bequemeren Kinosessel umzusetzen. Der Zugang zum Kinosaal ist komplett barrierefrei, eine barrierefreie Toilette ist vorhanden.

Mehr erfahren: www.cincinnati-muenchen.de

Vorheriger ArtikelUnkompliziert tanken
Nächster ArtikelSchnuppertag Tischtennis

Weitere Artikel

Schwerbehinderte sind gegenüber dem Arbeitgeber nur bedingt auskunftspflichtig!

Anlaufstelle „Beratung mit Handicap" rügt unrechtmäßige Fragen im Bewerbungsgespräch: Immer wieder treten Unsicherheiten darüber auf, ob ein chronisch kranker Mensch im Bewerbungsgespräch oder im Beruf...

Nachgefragt bei Simone Fischer

Seit 1993 gibt es den von den Vereinten Nationen für den 3. Dezember ausgerufenen „Internationalen Tag der Menschen mit Behinderungen". Simone Fischer ist die...

Drei Jahrzehnte Fachmagazin not

Zeit zum Jubeln, aber auch um die letzten Jahre einmal Revue passieren zu lassen. In der aktuellen Ausgabe berichten wir also über Vergangenes, wie...

Soziale Medien

1,858FansGefällt mir
990NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge