Ehrenamt mit Behinderung lohnt sich

Ehremamt_mit_BehinderungOhne ehrenamtliches Engagement wäre vieles in der Behindertenhilfe unmöglich. Ehrenamt bedeutet für die Ausführenden zwar immer Aufwand, dafür bekommen sie viel Dankbarkeit und eventuell sogar ein Fahrzeug. In seinem Newsletter von letzter Woche weist der Landesverband für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung Baden-Württemberg nochmals auf das wegweisendes Urteil des Bundessozialgerichts (BSG) (Az: B 8 SO 24/11 R) vom August 2013 hin: Wenn ein Rollstuhlfahrer eine ehrenamtliche Tätigkeit ausübt und dafür regelmäßig auf ein Fahrzeug angewiesen ist, kann er einen Anspruch auf Übernahme der Kosten zur Fahrzeuganschaffung und Umrüstung gegenüber dem Sozialhilfeträger haben.

Geklagt hatte eine Rollstuhlfahrerin, die sich in mehreren Organisationen ehrenamtlich engagiert und dafür ein umgerüstetes Auto nutzt. Da eine ehrenamtliche Tätigkeit die Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft als Ziel der Eingliederungshilfe unterstützt, ergibt sich daraus im Einzelfall ein Anspruch auf o.g. Förderung. Nun bleibt laut dem Landesverband abzuwarten, inwieweit das Urteil auch in anderen Bereichen des (z.B. Förderung bei der Kommunikation) Anwendung findet. Das vollständige Urteil ist unter diesem Link einsehbar.

Weitere Artikel

Drei Jahrzehnte Fachmagazin not

Zeit zum Jubeln, aber auch um die letzten Jahre einmal Revue passieren zu lassen. In der aktuellen Ausgabe berichten wir also über Vergangenes, wie...

Hilfe für die Ukraine läuft weiter

Mit den zur Verfügung stehenden Spendengeldern konnte Automobile Sodermanns die beiden gebrauchten, umgebauten Transporter erwerben und nochmal mit frischer Inspektion und anderem aufwerten. Vollgepackt...

Die ParaGym-App ist bereit

Nach zwei Jahren Forschung und Entwicklung ist der Prototyp der ParaGym-App bereit, um getestet zu werden. Im Rahmen einer Machbarkeitsstudie soll die Funktionalität, Benutzerfreundlichkeit...

Soziale Medien

1,857FansGefällt mir
988NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge