Eine Schiene zum Kegeln und Bowlen

Ingolf Bänecke Jakobshagen, der selbst mobilitätseingeschränkt ist, möchte Menschen mit Behinderung zu mehr Teilhabe verhelfen. Mit der von ihm entwickelten Kegel- und Bowlingschiene haben auch Schwerstbehinderte die Möglichkeit den Sport auszuüben. Seit kurzem hat er ein zusätzliches Produkt auf den Markt gebracht, das an die Kegelschiene passt, mit welchem Personen mit erheblichen Einschränkungen im Bereich der Arme aktiv bowlen oder kegeln können.

Zusatzprodukt

Die Kegelhilfe ist beispielsweise für Menschen mit Tetraplegie oder Multipler Sklerose konzipiert. Mit der Erfindung wird erreicht, dass die Kugel, ohne verrissen zu werden, auf die Kegelbahn kommt und mit Schwung auf die Kegel zurollt.

Jakobshagen ist der Ansicht, dass jeder Mensch am öffentlichen Leben teilhaben sollte und möchte mit seiner Erfindung einen Weg dazu aufzeigen.

Mehr erfahren: www.kegelschiene.net

Weitere Artikel

Stefan Kiefer wird neuer Generalsekretär des DBS

Der Deutsche Behindertensportverband (DBS) bekommt einen neuen Generalsekretär: Der 56-jährige Stefan Kiefer übernimmt die Position im Sommer 2022 und folgt damit auf Torsten Burmester,...

Messevorschau REHAB 2022

Vom 23. bis 25. Juni 2022 öffnet die REHAB bereits zum 21. Mal ihre Tore. Rund 350 Ausstellende aus insgesamt 18 verschiedenen Ländern werden...

Gemeinsam für den wissenschaftlichen Fortschritt

Durch technologische Innovation kann die Lebensqualität von Menschen verbessert werden, die auf Prothesen angewiesen sind. Der Össur- und Ottobock-Research Trust Fund wurde an der...

Soziale Medien

0NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge