Elefant „Namal“ bekommt neue Prothese

Elefant „Namal“ in Sri Lanka
Foto: Kölner Zoo

Der Elefant „Namal“ benötigte nach einem Unfall eine Prothese. Dank der großen Spendenbereitschaft der Besucher und Freunde des Kölner Zoos kann der Bulle bald wieder problemlos laufen.

Nachdem er vor sechs Jahren mit einem Fuß in eine Schlinge geraten war, verlor „Namal“ einen Fuß. Wie der Kölner Zoo berichtete, hatte er in freier Wildbahn keine Überlebenschance. Seitdem kümmerten sich Experten von „Elephant Transit Home (ETH)“, einer Art Waisenhaus für Elefanten in Udawalawe im Süden Sri Lankas, um den Elefanten. Er bekam eine Prothese, mit der er bislang gut zu Recht kam. Doch dann wurde die Prothese zu klein. „Namal“ benötigte dringend eine neue, ETH fehlte jedoch das Geld.

Aus diesem Grund hatte der Kölner Zoo zu einer Spendenaktion aufgerufen. 12.000 Euro wurden benötigt. Das Geld wurde in kürzester Zeit zusammengetragen.

www.koelnerzoo.de

 

Weitere Artikel

HASE BIKES bietet wieder persönliche Produktberatungen an

Wo bisher Räder zusammengebaut wurden, ist ein 430 qm großer Showroom eröffnet worden: Das SCHALTWERK. „Ursprünglich waren die Beratungen eine Notlösung, weil wir die...

Space Drive System: Vereinfachte Zulassung in der Schweiz

Dank der erneuten Prüfung und Freigabe durch das Schweizer Dynamic Test Center können laut einer Pressemeldung nun mit Space Drive ausgestattete Fahrzeuge in der...

Menschenrechte behinderter Menschen sicherstellen

Die Menschenrechte behinderter Menschen müssen in Deutschland endlich sichergestellt werden. Mit dieser Forderung wendet sich die LIGA Selbstvertretung als Interessenvertretung von bundesweit aktiven Selbstvertretungsorganisationen...

Soziale Medien

1,858FansGefällt mir
990NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge