Gehhilfen mal eben abstellen

Stehende Gehhilfen
Gehhilfen einfach zusammengesteckt, können platzsparend in der Senkrechten beim Nutzer bleiben. Foto: goharry.de

Jeder, der schon mal auf Gehhilfen angewiesen war, kennt die Problematik: Richtig hinstellen lassen sie sich nicht. Entweder sie fallen um, rutschen weg oder liegen im Weg. Ein Tüftler aus Dormettingen hat nun eine Lösung für dieses Problem auf den Markt gebracht. Durch eine Magnetverbindung der beiden Stützen wird eine Stabilisierung geschaffen. Somit stehen die Gehhilfen selbständig und können platzsparend und frei im Raum abgestellt werden. Die Handhabung: Eine Gehstütze wird um 180 Grad gedreht. Nachdem sie nun sozusagen auf dem Kopf steht, kann sie mit dem Gegenstück zusammengesteckt werden. Durch die Magnete bleiben sie aneinander haften. Dadurch entsteht eine Dreipunktauflage, wodurch das Paar überall, soagar an leichtem Gefälle abgestellt werden kann, verspricht der Entwickler.

Die Vorteile: Die Gehhilfen sind immer griffbereit, sie können platzsparend abgestellt werden, der Nutzer ist nicht auf fremde Hilfe angewiesen, und Unfällen wird vorgebeugt. Die selbststehende Gehhilfe kann seit kurzem im Sanitätsfachhandel oder im Internet erworben werden.

Weitere Informationen finden Interessierte unter: www.goharry.de

 

Weitere Artikel

Stefan Kiefer wird neuer Generalsekretär des DBS

Der Deutsche Behindertensportverband (DBS) bekommt einen neuen Generalsekretär: Der 56-jährige Stefan Kiefer übernimmt die Position im Sommer 2022 und folgt damit auf Torsten Burmester,...

Messevorschau REHAB 2022

Vom 23. bis 25. Juni 2022 öffnet die REHAB bereits zum 21. Mal ihre Tore. Rund 350 Ausstellende aus insgesamt 18 verschiedenen Ländern werden...

Gemeinsam für den wissenschaftlichen Fortschritt

Durch technologische Innovation kann die Lebensqualität von Menschen verbessert werden, die auf Prothesen angewiesen sind. Der Össur- und Ottobock-Research Trust Fund wurde an der...

Soziale Medien

0NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge