Online-Austausch über Wiedereingliederung startet

Erste Diskussion auf neuer Seite fma.reha-recht.de
Wer längere Zeit wegen einer Krankheit arbeitsunfähig war, kann Schritt für Schritt wieder in den Beruf zurückkehren. Rechtliche und praktische Probleme, die bei dieser sogenannten Stufenweisen Wiedereingliederung auftreten können, diskutieren Reha-Praktiker, Betroffene und Rechtsexperten ab dem 4. März 2014 auf der neuen Seite „Fragen – Meinungen – Antworten zum Rehabilitations- und Teilhaberecht“. Das interaktive, für alle Interessenten offene Angebot gehört zu der Plattform reha-recht.de, deren Träger die Deutsche Vereinigung für Rehabilitation ist.
Wie lässt sich ein Stufenplan bei Teilzeittätigkeit oder Schichtarbeit gestalten? Was muss beachtet werden, wenn sich Betroffene in einer Qualifizierungsmaßnahme befinden? Wer ist als Kostenträger zuständig? So lauten einige der rund 30 Fragen, die zur Stufenweisen Wiedereingliederung im Vorfeld gesammelt wurden. An der Diskussion über diese Fragen wirken vom 4. bis 20. März 2014 unter anderem mit: Dietmar Jansohn (Fachbereichsleiter Berufsbegleitung beim Integrationsfachdienst Bremen), Professor Dr. Wolfhard Kohte (Bürgerliches Recht, deutsches und europäisches Arbeits-, Unternehmens- und Sozialrecht, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg), Professor Dr. Katja Nebe (Bürgerliches Recht mit Schwerpunkt deutsches und europäisches Arbeitsrecht, Universität Bremen) und Professor Dr. Felix Welti (Sozialrecht der Rehabilitation und Recht der behinderten Menschen, Universität Kassel).

Die Ergebnisse der öffentlichen und zeitlich begrenzten Diskussion sollen in Leitgedanken zum Thema „Stufenweise Wiedereingliederung“ zusammengefasst und dann zu einem späteren Zeitpunkt auf reha-recht.de veröffentlicht werden. Damit soll zu einer weiteren Klärung der Rechtslage und auch zur Weiterentwicklung der einschlägigen gesetzlichen Grundlagen beigetragen werden.
Weitere Diskussionen zu ausgewählten Themen auf „Fragen – Meinungen – Antworten“ sind in Vorbereitung. Vorschläge sowie weiteres Feedback, Ideen oder Wünsche können auf der neuen Seite fma.reha-recht.de eingestellt oder dem Projektteam direkt mitgeteilt werden an die E-Mail-Adresse info@reha-recht.de.
Jetzt registrieren und mitdiskutieren: fma.reha-recht.de

Weitere Artikel

Fitnessapp für Menschen mit Querschnittlähmung

ParaGym ist ein noch bis Februar 2023 laufendes, vom Bundesministerium für Bildung und Forschung unter dem Projektnamen „FIT-IN3 – ein inklusiver, interaktiver und intelligenter...

„Auch Jüngere mit Handicap sollten einen Schwerbehindertenausweis beantragen!“

Gemäß einer aktuellen Statistik hat nahezu jeder zehnte Deutsche einen Schwerbehindertenausweis und damit eine Behinderung mit einem Grad von mindestens 50. Allerdings handelt es...

Jürgen Dusel eröffnete die REHAB Karlsruhe 2022

Die 21. Europäische Fachmesse für Rehabilitation, Therapie, Pflege und Inklusion (REHAB) wurde am 23. Juni 2022, von Jürgen Dusel, Beauftragter der Bundesregierung für die...

Soziale Medien

0NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge